Glücklicher Punkt für Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

In der ersten Hälfte sahen die gut 80 Zuschauer ein von beiden Seiten flott geführtes Spiel. Beide Mannschaften standen äußerst kompakt und so spielte sich die Partie vorwiegend im Mittelfeld ab. Erst in der 42. Minute lag der Ball im Netz: Der ansonsten souverän agierende Schiedsrichter verhängte nach einem Zusammenstoß zwischen Stephan Neudecker und Nino Dingl einen umstrittenen Strafstoß. Uretschläger nutzte diese Möglichkeit aus und versenkte den Elfmeter sicher. Auch nach dem Seitenwechsel blieb das Spiel auf hohem Nievau, jedoch gewannen nun die Oberbergkirchner die Oberhand und kamen zu zahlreichen Torchancen. Stefan Langer und Thomas Karl vergaben aber selbst die besten Chancen. Erst nach 68. Minuten fiel der Ausgleich. Markus Schmid hob den Ball zu dem am rechten Strafraumeck positionierten Herbert Vorwallner, der den Ball annahm und ihn volley ins linke Kreuzeck drosch. Dies war dann zugleich der Endstand, da beide Mannschaften in den letzten zwanzig Minuten nicht mehr viel zustande brachte. Im Resümee ein glücklicher Punktgewinn für die Gäste aus Altötting, die in der zweiten Halbzeit am Rande einer Niederlage waren. (hei/ste)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare