Weidenbach erkämpft Punkt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Die Gastgeber wussten um die Wichtigkeit des Spiels und setzten von Beginn an den Gegner unter Druck. In der sechsten Minute fiel bereits der Führungstreffer. Einen schnellen Gegenstoß verwertete Franz Kamhuber mit einem Gewaltschuss aus 25 Metern zum 1:0. Im weiteren Verlauf des Spieles agierte Weidenbach konzentriert und ließ Neumarkt nicht zur Entfaltung kommen. Weitere Möglichkeiten vergaben Johannes Leier und Tobias Werner, um die Fühurng für die Hausherren weiter auszubauen. In der 40. Minute wurde Tobias Werner im Strafraum freigespielt und dieser verwandelte diese Chance eiskalt zum 2:0. Die zweiten 45 Minuten gehörte den Gästen. Die Gastgeber waren völlig von der Rolle und luden die Gäste förmlich zum Tore schießen ein. Alexander Zehtemeier war der Nutznießer für  Neumarkt/St. Veit. In der 50. und 58. Minute erzielte er beide Treffer zum 2:2. Gegen die weiten Bälle der Gäste fanden die Gastgeber in der Folge kein Rezept und gerieten in Rückstand. Markus Windhager köpfte eine Flanke zur Führung in die Maschen (68.). Die Deissenböck-Elf sträubte sich gegen die drohende Niederlage und belohnte sich in der 75. Minute mit dem verdienten Ausgleichstreffer. Markus Blau nahm aus 18 Metern genau Maß und zirkelte das Leder um die Mauer ins Tor. (wei/hub)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare