Falter-Treffer reicht Traunwalchen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

In dem namhaften Verfolgerduell Fridolfing gegen Traunwalchen konnte sich der Gast knapp durchsetzen. Der Mannschaft von Gerald Straßhofer genügte ein Treffer.

Beide Teams begannen abwartend und riskierten in den ersten Minuten kaum etwas und begnügten sich zunächst auf den "Sicherheitspass". Dies ermöglichte aber auch kaum gefährliche Torszenen. Hansi Dandl hatte für seine Fridolfinger die ersten Gelegenheiten, das 1:0 zu erzielen, doch seine Abschlüsse waren nicht präzise genug.

Bei den Gästen klappte es in Sachen Chancenverwertung nach einer guten halben Stunde besser: Nach einer Ecke bekamen die Mannen von Trainer Straßer das Leder nicht aus dem eigenen Strafraum und somit der Gefahrenzone. Thomas Falter setzte nach und drückte das Leder aus kurzer Distanz über die Torlinie - das 0:1.

Nach dem Seitenwechsel war Fridolfing sichtlich bemüht wenigstens einen Zähler mitnehmen zu können. Doch erst jakob Zimmermann und später Philipp Brüderl, der den Ball an den Pfosten donnerte, blieben ohne Erfolg. Wenige Minuten später wollte eben Brüderl einen Strafstoß nach einem vermeintlichen Foul des Gegners - die Pfeife des souveränen Schiedsrichters blieb aber stumm.

Traunwalchen bleibt damit gemeinsam mit Kirchanschöring II an Kay dran, der TSV Fridolfing findet sich nun im Mittelfeld wieder.(mbö/kra)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare