Nächster ESV-Erfolg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Big Points für den ESV Freilassing: Beim TSV Fridolfing konnten sich die Grenzstädter durchsetzen und fahren nach dem Sieg in Laufen (0:1) erneut drei Zähler ein. Mit einem Spiel weniger als die Konkurrenten, die über dem ESV II stehen, hat sich die Lage in den letzten drei Wochen seit dem Auftakt in die Frühjahrsrunde drastisch verbessert.

Andi Brandl mit der ersten Chancen nach rund zehn Minuten, sein Schuss war aber nicht platziert genug. 34. Minute: Franz Rehrl mit einem sehenswerten Solo durch die TSV-Hintermannschaft und einem genauen Abschluss am herauseilenden Michael Haas vorbei. Bitter für die Gastgeber: Kurz vor dem Halbzeitpfiff sah Hollinger nach einem taktischem Foul seine zweite "Gelbe" und musste den Platz verlassen. Fridolfing nur noch zu zehnt, Freilassing nutzte die Feldüberlegenheit im zweiten Abschnitt eiskalt aus: Weiß' Freistoß zappelte im Netz des TSV, sein Schuss aus 25 Metern war kaum zu halten. Die Hausherren gaben sich aber nicht auf: Nach einem Foul an Johannes Wagner im Strafraum, verwandelte Schild den fälligen Elfmeter. Fridolfing schnupperte nur noch kurz am Punktgewinn, spätestens als Andreas Brandl einen Angriff mustergültig abschloss, war jede Hoffnung bei der Heimelf aufgegeben. Freilassings Triller erhöhte kurz vor Ende der Partie sogar noch auf 1:4, er vollendete einen ESV-Konter ohne Probleme. Am Osterwochenende reist Siegsdorf nach Freilassing, Fridolfing muss nach Laufen. (mbö/tsv)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare