Amerang lässt Punkte liegen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Die Gäste aus Mühldorf waren kompakt und kampstark von ihrem Trainer eingestellt. Die Heimelf hatte ein deutliches Übergewicht und die besseren Torchancen. Florian Stöcklhuber tauchte in der neunten Minute frei vor FCM-Schlussmann Christian Feiler auf. Er versuchte es mit einem Heber der allerdings auf der Latte landete. Kurz vor dem Pausenpfiff legte Matthias Schmid mustergültig für Stöcklhuber auf. Sein Schuss ging nur wenige Zentimeter am Pfosten vorbei (44.). Nach Wiederanpfiff ging der agile David Hütter alleine auf Torwart Michael Westner zu und schob gekonnt ins lange Eck ein (46.). Die Partie nahm nach dem frühen Treffer an Fahrt auf. Thomas Kasparetti legte mit einem schönen Pass für Stöcklhuber auf. Der SVA-Angreifer zog nach der Ballannahme sofort ab und traf zum 1:1 Ausgleich (50.). Nur zwei Minuten später die erneute Gästeführung. Thomas Bichlmaier gewann das Kopfballduell gegen Christian Voit und brachte das Leder im SVA-Gehäuse unter (52.). Amerang erhöhte den Druck. In der 71. Minute war es dann soweit. Martin Rechl verwertete eine Ecke per Kopf. Der eingewechselte Martin Pauker hatte zehn Minuten später den Siegtreffer auf dem Fuß. Sein Schuss aus sieben Metern ging allerdings über die Querlatte. V

orerst kann sich der SV Amerang von den Aufstiegsträumen verabschieden. Hoffentlich kann die Seidel-Truppe die Handbremse noch rechtzeitig lösen. Der FC Mühldorf kann sich mit weiteren derart guten Leistungen  immer mehr von den direkten Abstiegsrängen entfernen. (rei/hub)

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare