SV Schloßberg - SB/DJK Rosenheim II 1:0

"El Tonno" lässt Schloßberg im Keller-Duell gegen SBR jubeln

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Im Abstiegskampf trafen der SV Schloßberg und der Sportbund Rosenheim bei sommerlichen Temperaturen in Stephanskirchen aufeinander. Beide Mannschaften mussten in dieser wichtigen Phase der Saison auf einige verletzte Spieler verzichten. Dennoch entwickelte sich eine sehr intensive Partie.

Service:

Bereits nach wenigen Minuten hatte der Sportbund die erste Chance des Spiels durch einen Kopfball nach einem ruhenden Ball. Dieser prallte von der Latte zurück ins Feld und konnte vom SVS geklärt werden. Der SBR hatte mehr vom Spiel, konnte diese Überlegenheit aber nicht in Chancen ummünzen. Es wurde zumeist mit langen Diagonalpässen agiert, die von der guten SVS-Abwehr oft abgefangen werden konnten.

SVS lässt viele Chancen ungenutzt

Die Schloßberger hatten in den letzten 5 Minuten der ersten Hälfte ihre beiden besten Chancen. Nach einem langen Ball von Andi Daxer war es SVS-Youngster Max Seher der auf das Tor der Rosenheimer zueilte. Er zögerte aber zu lange und konnte dann noch verteidigt werden. Kurz darauf legte Andi Vogl nach Flanke von Simon Marold auf den eingewechselten Markus Zwigl ab, der am Sechzehner nochmal durchstecken wollte. Vom Schiri wurde auf Abseits entschieden, was vermutlich nicht die richtige Entscheidung war. Hier wäre der SVS frei vor dem Tor gestanden.

Nach der Halbzeit hatte der SVS mehr vom Spiel als in der ersten Halbzeit und konnte dadurch etwas mehr Sicherheit gewinnen. Trotzdem konnte man sich genauso wie auch der Sportbund keine Chancen erarbeiten. So war ein Freistoß aus 20m von Seppi Hofmann die beste Möglichkeit, die aber vom SBR-Keeper geklärt werden konnte. Mit zunehmender Spieldauer gewann der SBR wieder mehr Kontrolle über das Spiel, was aber nicht in Chancen umgewandelt werden konnte.

Cygan erlöst die Hausherren

Die Schloßberger konzentrierten sich auf das Verteidigen und schafften es nicht, ihre Konter zu Ende zu spielen oder überhaupt in die Kontersituationen zu kommen. Als der Schiri dann die Nachspielzeit von einer Minute angezeigt hatte, wollten die Rosenheimer nochmal einen langen Ball nach vorne schlagen. Er war zu kurz und zu flach gespielt und konnte abgefangen werden. Nachdem Zwigl den Schnittstellenpass zu ungenau gespielt hat, aber Marold, der gut nachsetzte, den Ball vor das Tor spielte. Dort war es Patrick Cygan, in Fachkreisen auch als "El Tonno" bekannt, der den Ball annahm und cool zum 1:0 Siegtreffer einschob.

Nach diesem wichtigen Dreier steht der SVS seit langem mal wieder über dem Strich, der Sportbund rutscht auf einen Relegationsplatz. Somit sind beide Mannschaften in den abschließenden zwei Partien zum Siegen verdammt, um der Relegation aus dem Weg zu gehen.

(Pressemitteilung SV Schloßberg)

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare