SV Westerndorf - TuS Prien 1:1

Drittes Unentschieden in Folge für Westerndorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Westerndorf - Ein letztlich gerechtes Unentschieden, dass aber beiden Mannschaften nicht richtig weiter hilft – so lässt sich das Spiel an der Römerstraße kurz beschreiben.

Ein starker Start für die heimischen Westerndorfer die nach kurzem Mittelfeldgeplänkel schon in der 6. Spielminute die Führung erzielten. Ein schöner Pass aus dem Mittelfeld auf den rechten Flügel zu Torsten Voß, der spielte den Ball zu Michael Krauß in die Mitte, der den Ball dann freistehend von der Strafraumlinie aus ins untere rechte Eck platzieren konnte. Das sollte doch jetzt Mut machen, und die Heimmannschaft war dann auch weiter spielbestimmend, ohne sich aber weitere Chancen rauszuspielen.

Service:

Erste Torannäherung der Priener dann in der 11. Minute, wurde aber wegen Abseits zurückgepfiffen. Kuriose Situation dann in der 13. Minute: Schöner Freistoßtrick der Westerndorfer. Mehrere Spieler täuschten einen Schuss an, legen den Ball dann in den Lauf von Zagler, der wurde dann aber geblockt – und zwar vom Schiedsrichter, der sich den falschen Platz ausgesucht hatte!

Westerndorf übernahm mehr und mehr das Kommando, hatte die große Chance zum 2:0 durch Torsten Voß (17. Minute), der über rechts schön in den Strafraum eindrang, dann aber am Tormann scheiterte und dann war es wie so oft! Leichter Ballverlust der Heimmannschaft im Mittelfeld, die Priener brachten den Ball schnell auf den linken Flügel von dort per Flanke an den Strafraum und die Nummer 10 der Priener Birner vollendete diesen Spielzug mit einer sehenswerten Direktabnahme zum 1:1 ins Kreuzeck!

Nun war es auf einmal ein anderes Spiel, ganz klar beherrschte nun der Gast vom Chiemsee das Geschehen und ließ den Ball auch sehr schön laufen. Die Gäste hatten jetzt auch einige Möglichkeiten, die Beste davon in der 24. Minute als Simon Rott einen gut geschossenen Ball gerade noch zur Ecke klären konnte. Nur noch vereinzelt kamen die Westerndorfer in dieser Phase zu Abschlüssen, eine davon war eine schöne Direktabnahme von Fabian Martinus in der 36. Minute nach einer zu kurz abgewehrten Ecke. Ebenfalls nach einer Ecke hatte Prien in der 44. Minute eine Riesenchance, aber der Priener Stürmer konnte den Ball nicht im leeren Tor unterbringen.

Die zweite Hälfte begann die Heimmannschaft dann sehr forsch, man merkte förmlich wie sehr sich die Westerndorfer Fußballer jetzt um Tempo und Dynamik bemühten, und gleich die erste Chance und Torabschluss durch Fabian Martinus – aber leider stand er im Abseits. Durch die kämpferische Leistungssteigerung der Westerndorfer in der zweiten Hälfte konnten die Gäste ihr Spiel der ersten Hälfte nicht mehr so aufziehen, und so kam es jetzt zu Chancen auf beiden Seiten, so in der 55. Minute als Michael Krauß gerade noch abgedrängt werden konnte, oder auch auf Priener Seite die mehrmals schön zum Abschluss kamen, aber immer am Tor vorbeizielten.

Westerndorf machte sich das Leben wieder selbst schwer, weil Hakan Cukadar mit Gelb-Rot vom Platz musste – eingewechselt in der 52. Minute, gelbe Karte nach Foul in der 66. Minute, gelb-rot wegen Ballwegschießen in der 77.Minute! Aus dieser numerischen Überlegenheit konnten die Priener jetzt aber keinen Vorteil mehr ziehen, obwohl sie gegen Ende des Spiels wieder die deutlich besseren Chancen hatten, so in der 85. Minute als Sebastian Niesner einen Konter der Priener nur mit einer Super-Grätsche unterbinden konnte.

So war das 1:1 am Ende in Ordnung, und beide Trainer hatten ja schon vor dem Spiel „augenzwinkernd“ verlauten lassen: „Zwischen uns beiden geht es meistens unentschieden aus“ so Helmut Faber zu „Burle“ Harald Melnik. Der sah das Ergebnis nach dem Spiel auch als „in Ordnung“ an, obwohl er mit der Chance nach der Führung haderte: „Wenn wir beim Stand von 1:0 das zweite Tor nachgelegt hätten, hätten wir als Sieger den Platz verlassen“, so Melnik nach dem Spiel in einer ersten Stellungnahme.

-

Pressemitteilung SV Westerndorf

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare