Last-Minute-Ausgleich

  • schließen
  • Weitere
    schließen

In einer spannenden Partie lag die SG Reichertsheim-Ramsau einige Zeit in Front, Oberndorf gelang erst kurz vor Ende der Begegnung das Ausgleichstor. In der ersten Spielhälfte standen beide Defensivreihen gut und ließen kaum Chancen für die gegnerischen Angreifer zu. Torwart Loew konnte sich gleich nach sechs Minuten auszeichnen, er parierte einen guten Schuss von Oberndorfs Schwinghammer. Auf der anderen Seite setzte Hundschell den Ball knapp neben das Tor. Besser machte es der SG-Stürmer erst in dem zweiten Spielabschnitt: Nach Querpass von Albert Schaberl in den Strafraum stand Hundschell goldrichtig und netzte zum 1:0 ein (51.). 16 Minuten später erhöhte er sogar auf 2:0, diesmal konnte Rahm den Ball nicht festhalten, Reichertsheims Nummer 10 drosch den Ball in die Tormaschen.  Das Spiel schien gelaufen, waren doch schon 84 Spielminuten von der Uhr runtergelaufen. Doch fünf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit der Anschluss: Nach scharfem Eckball von Zacherl köpfte Christian Blabsreiter ein. Die SG RR ließ in der Schlussphase zu viele Standard zu, Oberndorf schöpfte noch einmal Hoffnung. 87. Minute: Getümmel im SG-Strafraum, Ludwig Maier schoss aus etwa sechs Metern ins kurze Eck. Oberndorf gewinnt in einem fast schon verloren geglaubten Spiel immerhin noch einen Punkt, der erste in dieser Saison. Die SG RR verschenkte in den Schlussminuten aufgrund fehlender Konzentration einen Dreier. (mbö/sgr)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare