Reichertsheim lässt Aschau keine Chance

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Einen überzeugenden 3:0-Auswärtserfolg feierte die SG Reichertsheim-Ramsau beim Nachbarschaftsrivalen vom SV Aschau und startet damit erfolgreich in die neue Saison. Zu Beginn der Begegnung erspielten sich die Aschauer Veilchen ein leichtes Übergewicht, doch nach fünfzehn Minuten legte die SG RR ihre Nervosität ab, kam besser ins Spiel und gleich zu ersten Gelegenheiten. 

Baumgartner eiskalt vom Punkt

Ein Weitschuss von Albert Schaberl aus 25 Meter strich am Tor vorbei (24.) und Leonhard Holzgassner nahm, nach einem Pass in die Gasse von Markus Eisenauer , die Kugel direkt, verfehlte jedoch aus 14 Meter knapp (30.). Als SG-Zehner Stefan Sperr im Strafraum zu Fall gebracht wurde, zeigte Schiedsrichter Maximilian Nakladal auf den Elfmeterpunkt. Alex Baumgartner ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte sicher zum 1:0 für die SG RR (35.). 

Kurz vor der Pause fast noch der nächste Treffer für die SG RR, doch nach einem Freistoß von Alex Baumgartner streckte sich der Aschauer Keeper Andreas Schreiner mächtig und auch den Nachschuss von Stefan Sperr parierte er bravourös (38.).

Glatt Rot für Wintersteiger 

Die Aschauer Veilchen hatten sich für die zweite Hälfte zwei viel vorgenommen, wurden aber gleich kalt erwischt. Kapitän Josef Haslberger zog aus 23 Meter ab, der Aschauer Sebastian Stephan fälschte den Ball noch ab, so landete das Leder unerreichbar für Goalie Schreiner zum 2:0 hoch im rechten Eck. (47.). 

In der 58. Minute leistete sich der SVA-Spieler Maximilian Wintersteiger an der Mittellinie ein übles Foul an Albert Schaberl und sah vollkommen zu Recht die Rote Karte. Kurz darauf erkämpfte sich Markus Eisenauer im Mittelfeld den Ball, zog Richtung Tor und erzielte aus 14 Meter das vorentscheidende 3:0 (65.). Die restliche Spielzeit ließ die SG RR nichts mehr anbrennen und schaukelte den Sieg nach Hause. (sem)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare