SG-RR mit erstem Dreier

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der SV Westerndorf musste am zweiten Spieltag den ersten Rückschlag hinnehmen: Die Elf von Georg Schmelcher musste sich beim schwierigen Auswärtsspiel in Reichertsheim mit 1:3 geschlagen geben. Der Gastgeber ging in der 15. Minute in Führung: Andreas Hundschell nahm einen Pass in die Gasse von Alex Baumgartner auf, setzte sich gegen einen Kontrahenten durch und schlenzte den Ball aus fünf Metern ins lange Eck. Sechs Minuten später kamen die Gäste aber zum Ausgleich, als Torben Gartzen aus acht Metern unbedrängt einschießen konnte. Reichertsheim blieb aber die aktivere Mannschaft und stellte Westerndorfs Wundersturm Gartzen/Jesarevic/Cukusic sehr gut zu. In der 45. Minute gingen die Hausherren dann erneut in Führung, als Sebastian Greimel nach einer flachen Hereingabe von Andreas Hundschell zur Stelle war und den Ball aus einem Meter über die Linie drückte. Für die Vorentscheidung sorgte dann Albert Schaberl zu Beginn des zweiten Durchgangs: Schaberl nahm einen Pass gut mit, legte sich den Ball zurecht und zirkelte diesen genau in den Winkel - ein Supertor. In der Folgezeit stand die SG-RR sicher in der Abwehr und behielt völlig zurecht die drei Punkte in Reichertsheim. (sg-rr/ste)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare