Trainer-Überraschung beim SV Bruckmühl!

Coach Ralf Guntow hört auf, SVB-Urgestein wird Nachfolger

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ralf Guntow (links) im Gespräch mit SVB-Abteilungsleiter Harry Gürtler

Bruckmühl - Wenn es am schönsten ist, sollte man aufhören. Dieses Sprichwort hat die Entscheidung von Ralf Guntow, den SV Bruckmühl am Saisonende zu verlassen, wohl maßgeblich beeinflusst. Und damit geht beim SVB wahrlich eine Trainer-Ära zu Ende.  

Guntow ist mit kurzen Unterbrechungen seit 1991 als Jugend- und Herrentrainer beim SV Bruckmühl tätig. In diesem Zeitraum konnte er mit seinen Teams von der F- bis zur A-Jugend mehrere Meisterschaften und Aufstiege für sich verbuchen. In den letzten sieben Jahren war Ralf Guntow Trainer der ersten Mannschaft und als sportlicher Leiter für den gesamten Herrenbereich verantwortlich.

In dieser Zeit führte er die 1. Mannschaft von der A-Klasse in die Kreisliga, wo das Team als furios spielender Aufsteiger im ersten Jahr bis zuletzt im Aufstiegsrennen mitmischte. Zur Abrundung dieser herausragenden Saison 2015/2016 konnte auch noch der Auerbräu-Futsal-Cup und der heiß umkämpfte Toto-Pokal an die Mangfall geholt werden.

Verein bedauert die Entscheidung

Der gesamte Verein bedauert die Entscheidung von Ralf Guntow außerordentlich. Aber nach vielen nervenaufreibenden Jahren, in denen er überdurchschnittlich viel Zeit, Engagement und Herzblut in den Verein investiert hat, können die Verantwortlichen sein Bedürfnis nach mehr Ruhe und Freizeit auch sehr gut nachvollziehen. "Ich möchte dem Ralf für alles, was er die ganzen Jahre für den SV Bruckmühl getan hat, herzlich danken. Wir wünschen ihm für seine nun fußballfreie Zeit alles erdenklich Gute und hoffen zugleich, dass er nicht ganz geht, sondern dem Verein auch weiterhin in irgendeiner Form erhalten bleibt", sagte Spartenleiter Harry Gürtler bei der Überbringung der Nachricht an die Spieler und Funktionäre.

Durch die Abschiedsankündigung von Guntow sichtlich geschockt, hellten sich die Minen der Vereinsmitglieder aber auch schnell wieder auf. Denn zur Freude aller konnte im gleichen Atemzug auch schon die Verpflichtung eines adäquaten Nachfolgers präsentiert werden.

Georg Mühlhammer neuer Trainer

Ab Juli wird Georg Mühlhamer nun die Geschicke des Herrenbereichs an der Mangfall leiten. Mühlhamer ist ein SVB-Urgestein und stand in jungen Jahren selbst für den SV Bruckmühl auf dem Platz. Auch nach seiner Trainerausbildung blieb er dem Verein treu und ist hier seit vielen Jahren sehr erfolgreich im Jugendbereich tätig.

"Der Georg ist unser absoluter Wunschkandidat. Er kennt den Verein in- und auswendig, er ist ein hervorragender Trainer und passt auch menschlich perfekt in unserer freundschaftlich verbundenes Team. Wir sind schon ein bisschen Stolz, dass wir so fähige Leute im Verein haben und dadurch absolut problemlos und schnell eine interne Lösung für diese wichtige Position präsentieren können", so Fußballvorstand Gürtler.

Pressemitteilung SV Bruckmühl

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare