Zweimal Kunze, zweimal Gürtler: Kein Ticket für Westerndorf in Bruckmühl

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr als 200 Zuschauer fanden sich Freitagabend im Sportzentrum Bruckmühl ein um das Spitzenspiel des neunten Spieltages zwischen dem SVB und den Gästen des SV Westerndorf zu verfolgen. Dabei sahen sie einen raketenhaften Start des Gastgebers. Bereits in der ersten Spielminute zeigte Charly Kunze mit einem sehenswerten Solo sein Können und netzte allein stehend vor Keeper Eder ins kurze Eck ein.

Lediglich vier Minuten später traf Maximilian Gürtler zum 2:0 indem er eine gut platzierte flache Hereingabe von Kunze verwerten konnte. Man merkte den Gästen den Schock der frühen Gegentreffer an. So kam Westerndorf in den ersten 45 Minuten lediglich zu einer nennenswerten Einschusschance, da die kompakt verteidigende Bruckmühler Hintermannschaft der SVW-Offensive keine Räume gönnte.

Kunze, Gürtler, Kunze, Gürtler

In der 30. Spielminute hatte Sebastian Marx sogar die Chance auf 3:0 zu erhöhen, als er SVW-Keeper Eder umspielte, aber an Verteidiger Huber hängen blieb. Zu Beginn der zweiten Spielhälfte hatte Westerndorf die zwei frühen Gegentreffer verdaut und mehr vom Spiel, ohne sich jedoch zwingende Torchancen zu erarbeiten. Der SVB konzentrierte sich auf eine stringente Defensivarbeit und versuchte durch Konter den Vorsprung weiter auszubauen. So nutze Maximilian Gürtler in der 70. Minute einen Abspielfehler in der SVW-Abwehr und bediente Charly Kunze mustergültig zum 3:0. Danach war das Spiel entschieden und verflachte.

Kurz vor Abpfiff war es dann nochmals Maximilian Gürtler, welcher mit einem langen Ball Sebastian Marx zum 4:0 bediente und somit den Endstand einleitete. Mit lediglich fünf Gegentoren in neun Saisonspielen zeigt Bruckmühl weiterhin kompaktes Defensivverhalten und starkes Umschaltspiel. Einziger Wehrmutstropfen ist eine Leistenverletzung von Kapitän Stephan Keller, welcher wahrscheinlich für die nächsten Spiele ausfallen wird. Die Vorfreude auf das Spitzenspiel beim SV Ostermünchen am nächsten Spieltag ist dennoch riesengroß. (mr)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare