SC Anger gewinnt verdient in Buchbach mit 4:2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Die längste Anfahrt der Saison, das zweite Spiel innerhalb von drei Tagen und zahlreiche Ausfälle waren nicht die besten Voraussetzungen für  Trainer Michi Schlagintweit, um wichtige Punkte im Kampf um den Relegationsplatz einzufahren. Ohne Maxi Kamml, Christian Höglauer, Julian Rehrl, Max Albrecht, Michi Mailhammer und die Langzeitverletzten Fabian Rehrl und Tom Pöschl, machte man trotzdem ein sehr gutes Spiel und zeigte eine Reaktion auf die schlechte Leistung vom Donnerstag.

Anger kam sehr gut ins Spiel und zeigte auf dem perfekten Buchbacher Regionalligarasen sofort, dass man gewillt war das Spiel zu gewinnen. Man ließ den Hausherren keine Freiräume und spielte defensiv sehr kompakt und konzentriert. In der 17. Minute war es dann die erste Chance von Buchbach, die zum Führungstreffer genutzt wurde. In die perfekte Freistoßflanke von Manuel Neubauer startete Julian Huber, der einen Schritt schneller am Ball war als Georg Kamml und das Spielgerät sehenswert volley ins lange Eck beförderte.

Anger lässt sich nicht schocken

Doch Anger ließ sich nicht schocken und kam schnell ins Spiel zurück. Viele Ballgewinne im Mittelfeld und schnelles Umschalten führten zu einigen guten Konterchancen, doch scheiterte man zu oft an der guten Abseitsfalle der Buchbacher Hintermannschaft. Michi Noppinger und Stefan Plößl wurden im Strafraum kurz vor dem Torabschluss noch entscheidend gestört, so dass Buchbachs Torwart Süßmaier nicht sehr gefordert wurde.

In der 31. Minute kam es zu einem Zusammenprall zwischen Manuel Maier und zwei Buchbachern Stürmer, nach diesem Adrijan Alar verletzt liegen blieb. Eine erste Diagnose ergab einen Schlüsselbeinbruch – er wurde noch am selben Tag operiert. Ihm wünschen wir eine schnelle Genesung von dieser Stelle aus. In der 45. Minute fing Sebastian Mayer einen Abstoß von Süßmaier ab und spielt ihn direkt auf Michi Hinterstoißer, der perfekt in den Lauf von Plößl durchsteckte. Plößl lief alleine auf Süßmaier zu und schob den Ball flach ins lange Eck ein.

Zwei Glanzparaden von Süßmaier

Nach der Halbzeit hatte Anger den perfekten Start. Einen langen Ball nahm Michi Noppinger herrlich mit und zieht in den Strafraum, macht einen Haken und wird dabei gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Hinterstoißer sicher zur Führung. Kurz darauf ein schöner Spielzug über Noppinger auf Nitzinger, der sich im Strafraum über links durchsetzt und quer auf Plößl legt, der jedoch zweimal an Glanzparaden von Süßmaier scheiterte.

Buchbach war über Standards sehr gefährlich und genau eine solche entstand durch ein unglückliches Foul von Schnappinger 17 Meter vor dem eigenen Tor. Franz Hainer zog den Freistoß scharf über die Mauer und Alex Koch hatte keine Chance den Ausgleich zu verhindern (60.). 2 Minuten nach dem Ausgleich zog Michi Noppinger einen Freistoß von links auf den kurzen Pfosten und Plößl erzielte mit dem Hinterkopf seinen 14. Saisontreffer. In der 84. Minute dann die Entscheidung, als ein Abstoß von Koch von Anderl Plößl auf Korbi Maier abgelegt wurde, der den durchstartenden Nitzinger bediente, dieser noch Süßmaier kaltschnäuzig ausspielte und locker ins leere Tor einschob. (ms)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare