FC Perach - SV Kay 0:3

Perachs Negativ-Trend hält weiter an

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Perach - Achtes Spiel im Jahr 2016, siebte Niederlage: Wie in der Woche zuvor beim TSV Bad Reichenhall unterlagen die Fußballer des FC Perach  auch dem SV Kay mit 0:3.

Service:

Bei der Heimelf, die sich viel vorgenommen hatte, waren Leo Rinke und Markus Maier nach auskurierten Verletzungen und der zuletzt beruflich verhinderte Gerhard Wimmer wieder dabei. Aber schon in der 8. Minute gab’s den ersten Dämpfer für den Vorletzten: Nach einer gegnerischen Ecke segelte der Ball quer durch den Fünfmeterraum, wo Dominik Schörgnhofer goldrichtig stand und FC-Tormann Andreas Kirschner keine Abwehrmöglichkeit ließ.

Perach steckte danach keineswegs auf. Thomas Klingenberg setzte sich auf der rechten Seite durch, doch sein Schuss aus 12 Meter ging über das Tor (23.). Nach einer Flanke von Florian Sperber war es in der 30. Minute erneut Klingenberg, der – diesmal per Kopf – das Tor knapp verfehlte. Kay zog sich weit zurück und lauerte auf Konter, wobei die Gastgeber meist schon am gegnerischen Strafraum mit ihrem Latein am Ende waren.

Fehler gandenlos ausgenutzt

Nach dem Seitenwechsel scheiterte nach einer Klingenberg-Ecke Manfred Hofmeister mit einem Kopfball (55.). Im Gegenzug schafften die Gäste die Vorentscheidung: Tobias Stöger übersprintete nach einem Konter die Peracher Defensive und vollstreckte zum 0:2 (60.). Kurz darauf vergab der FC bei einer "Hundertprozentigen" den möglichen Anschluss. Klingenberg bediente Patrick Sauer, der legte ab auf Sperber, und der setzte den Ball aus kurzer Distanz neben das Tor (64.). Nach einer Flanke von Wimmer hatte Youngster Max Stadler das Visier zu hoch eingestellt (82.). Stattdessen schlug in der 90. Minute Kay nochmal zu. Johannes Schild nutzte einen Fehler der heimischen Abwehr gnadenlos zum Endstand.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare