Kay muss in die Relegation

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Am letzten Spieltag der Kreisliga 2 traf der TSV Peterskirchen auf den abstiegsbedrohten SV Kay. Um einem womöglichen Abstiegsplatz zu entgehen musste der SV einen Dreier mit nach Hause nehmen. Doch Peterskirchen hatte nichts zu verschenken. Von Anfang an schien Peterskirchen einen Sieg Kays nicht unterschreiben zu wollen. Dabei ließen Irl, Mayer und Schlögl in den ersten 45 Minuten mehrere hundertprozentige Chancen liegen. Auf das erste Tor dieser Partie mussten die rund 200 Zuschauer jedoch bis zur zweiten Hälfte warten. Dann war es in der 50. Minute Randlinger vom TSV, der zum 1:0 einnetzte. Dabei setzte Mayer seinen Teamkollegen schön in Szene. Dieser schob dann den Ball überlegt rechts am Torwart vorbei ins Tor. Entgegen dem Spielverlauf traf dann erneut ein Peterskirchener - jedoch das falsche Tor. Ein flacher Pass in die Mitte von Schild kam bei keinem seiner Mitspieler an. Otten wollte diesen dann vor dem einschussbereiten Lebacher klären, traf den Ball aber nur noch so, dass er ins Tor fiel. Der TSV ließ sich jedoch nicht von dem zwischenzeitlichen Ausgleich beeindrucken und spielte weiter sehr gut. Dann ging es Schlag auf Schlag: In der 79., 86. und 87. Minute trafen Randlinger, Schlögl und Mayer zum 4:1 seitens des TSV Peterskirchen. Pschernig konnte für den SV Kay nur noch auf 4:2 verkürzen. Nun muss sich der SV  in der Relegation beweisen, um in der Kreisliga zu verbleiben. (tas/tsv)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare