Torreiches Remis

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Insgesamt acht Tore fielen in der Kreisliga-Begegnung - einen Sieger in der Partie Anger gegen den SB Chiemgau-Traunstein II gab es dennoch nicht. Bereits nach fünf gespielten Minuten der erste von acht Treffern an diesem Tag: Anger mit schnellem aber auch sehr ungenauen Freistoß. Tony Schneider schnappte sich das Leder, umkurvte den Kepper und schob zur frühen Führung ein. Doch der Gastgeber steckte keinesfalls auf, Anger blieb engagiert. Der Ausgleich in der 15. Minute sicherlich auch verdient: Plössl erkämpfte sich einen Ball zurück und lupfte ihn ins gegnerische Tor.  Sechs Minuten später gingen die Hausherren sogar selbst in Führung. Nach einem Noppinger-Schuss zeigte der Traunsteiner Schlussmann eine Glanzparade, war jedoch beim Nachschuss von Höglauer ohne jede Chance. Doch die Chiemgauer konnten durch Johannes Schreiber kurze Zeit später wieder ausgleichen. Die spektakulär gestartete Partie entspannte sich vor und nach dem Seitenwechsel ein wenig, doch nach einer Stunde fielen wieder Tore wie am Fließband: Kamml erzielte das 3:2, Simon Huber stocherte den Ball zum erneuten Ausgleich ins Tor. In der 75. wieder ein Tor für den SB, diesmal verwandelte Schneider. Anger vergab durch Hinterstoißer einen Elfmeter, doch ein erneuter Strafstoß sollte den Punkt retten. Nach Foul an Plössl trat diesmal Sebastian Mayer an und rettete dem SC Anger einen Punkt. (mbö/mai)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare