Vier Tore von Ucar

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mit einem lauten Spektakel beendete der TSV Berchtesgaden die Saison. Die Hausherren bezwangen den SBC Traunstein in einem verrückten Fußballspiel mit 6:4. Die Hausherren gingen in der siebten Minute in Führung, als Cemal Ucar eine Kopfballverlängerung von Reichlmeier perfekt mitnahm und alleine vorm SBC-Keeper sicher verwandelte. Traunstein fand in der Folgezeit aber gut in die Partie und hatte sogar einige Ausgleichschancen, doch ein Treffer wollte ihnen im ersten Durchgang einfach nicht gelingen. Für die kalte Dusche sorgte dann erneut Cemal Ucar, der einen tollen Pass mit einem schönen Schlenzer in das Tor beförderte. Drei Minuten später fiel sogar das 0:3 aus SBC-Sicht, als Daniel Petrovic den Ball ins eigene Tor beförderte. Im zweiten Durchgang zeigte Traunstein dann aber schnell seine Klasse und kam durch zwei schnelle Treffer von Reiter und Schreiber zum 2:3, ehe Fabian Trzewik in der 76. Minute nach einer flachen Hereingabe zur Stelle war und den Ball über die Linie beförderte. Was dann in den letzten 15 Minuten geschah, ist mit Worten nur schwer zu beschreiben: Traunstein geriet, nachdem man ja einen 0:3-Rückstand aufgeholt hatte, erneut ins Hintertreffen, als der überragende Ucar seinen dritten Treffer markierte. Manfred Reiter hatte aber die passende Antwort mit einem Kopfball ins Kreuzeck parat. Berchtesgaden konnte in der Schlussphase aber nochmal einen Gang höher schalten und die Partie durch Treffer von Winkler und Ucar, dem somit vier Treffer gelangen, für sich entscheiden. Die Zuschauer hatten ihr Kommen auf keinen Fall bereut. (bot/ste)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare