Vorschau: SB Chiemgau Traunstein - ESV Freilassing

Traunstein vor Derby gegen Freilassing unter Druck!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Nach zwei verlorenen Spielen zum Auftakt im Derby-Kracher unter Druck: SB Chiemgau Coach Jochen Reil (r.) und sein Kapitän Patrick Schön (l.).

Traunstein/Freilassing - Am Mittwoch kommt es im Jakob-Schaumaier-Sportpark in Traunstein zum prestigeträchtigen Derby zwischen dem SB Chiemgau Traunstein, der einen klassischen Fehlstart hinlegte, und dem ESV Freilassing. Wer wird das bessere Ende vor sicherlich zahlreichen Zuschauern für sich haben? Die Chiemgauer oder die Gäste aus dem nahen Berchtesgadener Land? Man darf gespannt sein!

Der totale Fehlstart des SB Chiemgau Traunstein ist (fast) perfekt: Nach der 1:2 Heimniederlage gegen Aufsteiger Vilsbiburg und der 0:1 Auswärtspleite beim TuS Holzkirchen stehen die Landesliga-Fußballer aus der Großen Kreisstadt nach zwei Spieltagen noch ohne Zähler da - und geraten vor dem mit größter Spannung erwarteten Heim-Derby gegen den ESV Freilassing (Mittwoch, 19:00 Uhr, Jakob-Schaumaier-Sportpark) ziemlich heftig unter Druck.

Eine weitere Niederlage wäre nahe an der Katastrophe - und auch bei einem Unentschieden gegen den benachbarten Aufsteiger könnte man nur schwerlich von einem reparierten Saisonstart reden.

Die Eisenbahner aus Freilassing hingegen befinden sich mehr als im Soll. Nach einem Unentschieden gegen Topteam FC Deisenhofen und einem glücklichen Sieg am vergangenen Samstag gegen den Mitaufsteiger TSV Vilsbiburg, sind die Freilassinger in der oberen Tabellenhälfte der Landesliga Südost zu finden. Der Saisonstart des Aufsteigers ist geglückt.

Wer ist eigentlich der Favorit?

Die Tabellensituation hat nach dem zweiten Spieltag jedoch nur wenig Aussagekraft, wer als Favorit in das Spiel geht und wer nicht.

Service:

Die Freilassinger sehen die Favoritenrolle trotz der zwei Niederlagen weiterhin eher beim SBC. Ganz einfach deshalb, da die Traunsteiner letzte Saison schon gezeigt haben, dass sie Landesliga können und weil man in der Grenzstadt erwartet, dass die Reil-Elf auf heimischen Rasen bei einem Derby ganz anders auftreten wird, als in den beiden verlorenen Partien zuvor.

Die Freilassinger sind zwar besser in die Saison gestartet, aber Chefcoach Uli Habl ist noch lange nicht mit der Leistung seiner Truppe zufrieden - und verweist dabei nur auf das Spiel in Vilsbiburg.

Traunstein muss - Freilassing kann

„Der SBC muss - und wir können! Deshalb werden wir befreit in das Spiel rein gehen und freuen uns auf ein hiffentlich spannendes Spiel mit dem besseren Ausgang für uns!“, so der Erfolgstrainer des ESV Uli Habl (der vor der Saison im Interview mit Beinschuss-Direkt Rede und Antwort stand).

„Vielleicht ist das gut so, dass jetzt das Derby kommt! Dann müssen wir mit aller Entschlossenheit ein anderes Gesicht zeigen!“, sagte SBC-Trainer Jochen Reil nach der Niederlage gegen Holzkirchen. Gegen Freilassing, so Reil, „müssen wir unsere Leistung über 90 Minuten bringen!“. Dann sei der erste Saisonsieg im dritten Anlauf möglich, „wobei ich endlich eine klare Spielanlage und ein sachliches Zweikampfverhalten sehen will“.

Wiedersehen mit alten Bekannten

In Traunstein treffen die Eisenbahner auf zwei alte Bekannte: Seit der Saison 2015/16 spielt der frühere Innenverteidiger des ESV Andre Köppl beim Sportbund Chiemgau und vor dieser Spielzeit kehrte mit Tony Schneider einer der Aufstiegshelden und Torgaranten der Freilassinger wieder nach Traunstein zurück.

Noch vor gut einer Woche - vor dem Saisonstart - hätte die Ausgangsposition den Sportbund Chiemgau als klaren Derby-Favoriten ausgewiesen - doch momentan scheint das Team von Ex-Traunstein-Coach Habl sogar die besseren Karten zu besitzen. Zumal es als ungeschlagener Aufsteiger völlig unbeschwert im Jakob-Schaumaier-Sportpark aufgeigen kann. Für ein die Region elektrisierendes Derby und reichlich Gesprächsstoff dürfte jedenfalls gesorgt sein!

_

Auch wir vom Beinschuss sind höchst gespannt – und werden Live für Euch aus Traunstein berichten.

Ein weiteres heißes und prestigeträchtiges Derby in dieser Englischen Woche der Bezirksliga findet am Wasserschloss in Töging statt. Ebenfalls um 19:00 Uhr trifft dort der heimische FC Töging auf die Lokalrivalen und Überraschungs-Tabellenführer vom TSV Kastl. Auch hier wird der Beinschuss live vor Ort sein.

_

cs / Pressemitteilungen SB Chiemgau Traunstein & ESV Freilassing

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare