VfB Hallbergmoos - FC Töging 1:1

Töginger Tor-Premiere: Kapitän rettet den FCT

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Spät, später, Deißenböck. Der Kapitän der Töginger nickte in der Nachspielzeit zum 1:1 ein.

Hallbergmoos - Vor diesem Spiel stand bei Töging die "Null". Bei den gewonnenen Spielen, ebenso wie bei den erzielten Toren. Beim vierten Einsatz der Saison in Hallbergmoos sollte sich das ändern. Das gelang zumindest teilweise am Samstagnachmittag.

Service:

Bisher lief es nicht so wirklich nach Plan für den FC Töging. Vor Saisonstart war das Ziel, den Klassenerhalt zu erreichen. Im Idealfall nicht erst am letzten Spieltag wie in der abgelaufenen Spielzeit. Aber das Leben ist kein Wunschkonzert, die stark besetzte Landesliga Südost sowieso nicht.

Ein Punkt brachte die Auswahl von Coach Andi Bichlmaier bisher auf das Konto, Spieltag eins remisierte man mit dem Sportbund aus Rosenheim. Beim nächsten Derby in Erlbach war es mit 0:3 deutlicher, es folgte der späte Knock-Out beim Aufsteiger und Tabellenführer Kastl.

Manko Nummer 1: Tore schießen

Ein großes, ganz großes Manko hatten die Töginger bisher: Vorne wollte der Ball bisher nicht rein. Der FCT das einzige Team dieser Liga, das noch kein Tor geschossen hat. Die Bichlmaier-Elf wollte das in Hallbergmoss ändern. Doch die Gäste nur mit zwei Tagen zum Regenerien, der VfB hatte sogar spielfrei. Optimal ist anders!

Töging kam besser rein in diese Partie bei heißen Bedingungen, auch hier teilte jeweils eine Trinkpause die beiden Spielabschnitte. Doch erneut wurde der FC nicht belohnt, eher sogar bestraft: 37 Minuten waren absolviert, da markierte Stefan Huber das 1:0, VfB-Akteur Held mit feinem Zuspiel zuvor.

Töging rennt an

Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich Töging weiter engagiert, einige Standard-Situationen sorgten für Gefahr vor dem Kasten des VfB. Doch auch FC-Torwart Kouame hatte Möglichkeiten sich auszuzeichnen und hielt seine Kollegen im Spiel.

Es lief bereits die Nachspielzeit am Sportpark Söldnermoos. Noch eine Ecke für die Gäste, es war die letzte Gelegenheit für Töging: Das Leder flog in das Zentrum, Thomas Deißenböck, Spielführer der Auswärtsmannschaft, kam dort zum Kopfball: Der Ball flog in den Kasten des VfB - Töging rettet sich in einer nicht wirklich hochklassigen Partie zum Unentschieden.

Endlich das erste Tor

Vor der Saison hieß es in Töging, man möge nicht mehr von dem Aufstieg träumen. Nach den ersten drei Spielen lag der FC praktisch am Boden, bis der Kapitän aufstieg und am höchsten sprang. Und seine Töginger zumindest aus dem torlosen Alptraum erwachen lässt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare