Starke zweite Hälfte reicht Erlbach

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Auch im fünften Spiel in Folge blieb der TuS Holzkirchen sieglos. Ein Unentschieden und vier Niederlagen sind alles andere als befriedigend. Nach einer Pausenführung präsentierte sich der TuS Holzkirchen in der zweiten Halbzeit erheblich schwächer als noch in der ersten Halbzeit und ging deshalb leer aus. Beide Mannschaften agierten sofort offensiv und so ergaben sich frühzeitig jeweils Torchancen. Bereits in der ersten Minute setzte sich ein Spieler des SV Erlbach im rechten Strafraum durch um dann knapp am linken Kreuzeck vorbeizuschießen. Kurz darauf wurde auf der anderen Seite Markus Müller im Strafraum der Gäste durch den Torhüter des SV Erlbach Kaus Malek zu Fall gebracht, einen Strafstoß wollte der Schiedsrichter aber nicht gesehen haben. Unmittelbar darauf verpasste man auf Holzkirchner Seite eine Flanke in den Strafraum um nur wenige Zentimeter und lief danach sofort in einen Konter der Gäste. Dieser Angriff des SV Erlbach wurde dann zur Ecke abgewehrt (5. Min.).

Auch in der Folgezeit ging das Spiel ständig hin- und her, so dass die Zuschauer ein sehr unterhaltsames Spiel sahen. Die größte Chance im Spiel hatte der SV Erlbach nach 15 Spielminuten. Nach einem Fehler im Spielaufbau des TuS Holzkirchen landete der Ball bei Marc Bruche welcher den Ball zum freistehenden Simon Salzinger passte. Dieser schoss aber freistehend am leeren Tor vorbei. Holzkirchen antwortete auf diese hundertprozentige Erlbacher Torchance eine Minute später. Ein Schuss von Marko Maric landete am Pfosten, von dort prallte der Ball an den Kopf von Malec und ging von dort ins Toraus. Nach der daraus resultierenden Ecke köpfte Lars Doppler den Ball zum 1:0 für Holzkirchen ins Tor. Einige Zeit später hatte Holzkirchen erneut eine Ecke, diesmal kam Florian Bacher an den Ball, doch dessen Kopfball wurde von der Linie geschlagen (20. Min.). Beide Mannschaften präsentierten sich weiterhin sehr laufstark und suchten den Torerfolg. So lag ständig ein Tor in der Luft. Die ansonsten sehr gut stehende Abwehr des SV Erlbach erlaubte sich nach 26. Minuten einen Fehler, aber Malec wehrte den Schuss von Maximilian Dengler ab. Nach starken ersten 30 Minuten flachte die Begegnung zunehmend ab. Beide Mannschaften kamen nun kaum mehr vor das gegnerische Tor.

In den letzten 10 Minuten vor der Pause kam plötzlich auch noch eine völlig unnötige Hektik ins Spiel. So blieb es beim 1:0 Pausenstand. Wer glaubte Holzkirchen würde in der zweiten Halbzeit die Leistung der ersten 45 Minuten wiederholen sah sich getäuscht. Wie ausgewechselt kamen die Hausherren aus der Kabine. Die erste Chance in der zweiten Halbzeit hatte noch Holzkirchen. Maximilian Dengler legte im Strafraum zurück und Klaus Siebenäuger schoss knapp über das Tor. Wenig später reagierte Sebastian Spinner beim Ausgleichstreffer am schnellsten als die Holzkirchner Abwehr zu unentschlossen agierte und schoss den Ball aus kurzer Entfernung ins Tor.  Nach diesem Ausgleichstreffer wurden die Gäste stärker, während Holzkirchen abbaute. Die spielerische Linie auf Holzkirchner Seite ging zurück, die Fehler nahmen dagegen zu.

Immer wieder blieb man an der gut stehenden Erlbacher Abwehr hängen. Der SV Erlbach nahm die Schwäche der Gastgeber dankend an und hatte zunehmend mehr Spielanteile. Nach 71 Minuten überwand Ronald Schmidt, welcher völlig freistand Benedikt Zeisel per Flachschuss zum 1:2 Führungstreffer. Auch nach dem 1:2 Rückstand gelang es Holzkirchen nicht echten Druck auf das Tor der Gäste auszuüben. Vielmehr kam der SV Erlbach mehrfach gefährlich vor das Holzkirchner Tor und war dem dritten Treffer näher als der TuS Holzkirchen dem Ausgleichstreffer.

In der Schlussphase der Begegnung riskierte Holzkirchen mehr und lockerte die Abwehr. Die sich daraus ergebenden Räume führten zu Konterchanen für den SV Erlbach. Der Endstand resultierte aus einem solchen Konter, bei dem sich Sebastian Spinner wuchtig durchsetzte und in der 86. Minute zum 1:3 einschoss. Fazit: Während beide Mannschaften in der vergangen Saison bis zum letzten Spieltag ein ausgeglichenes Rennen lieferten, geht die Schere in dieser Saison weiter auseinander. Durch die 1:3 Heimniederlage steckt der TuS Holzkirchen weiter im unteren Tabellendrittel fest. Demgegenüber setzt der SV Erlbach seinen Aufwärtstrend fort.

Pressemitteilung TuS Holzkirchen

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare