Amerang - Mit Rückenwind ins Spiel gegen Oberndorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

sr - Am Samstag, den 17.10.2015 hat der SV Amerang am zehnten Spieltag der Kreisliga Gr. I um 16:30h den DJK SV Oberndorf zu Gast an der Frabertshamer Straße.

Die Florian-Zott-Schützlinge belegen aktuell mit sieben Zählern den 13. und vorletzten Tabellenplatz. In den beiden letzten Partien musste man sich den Gegnern (SBR II und SV Ostermünchen) jeweils mit 0:2 Toren in engen Matches durchaus unglücklich geschlagen geben. Die vergangenen Spiele in den letzten Jahren zwischen Oberndorf und Amerang waren oft hart umkämpfte und ausgeglichene 90 Minuten, die nicht selten mit einer Punkteteilung endeten.

Die Gäste werden auch dieses Mal mindestens einen Punkt an der Frabertshamer Straße anstreben. Bei einer Niederlage hätte man dann nämlich schon bereits sechs Zähler Rückstand  auf den SVA und würde sich zunächst am unteren Tabellenende festsetzen. Dies wollen die Jungs um Kapitän Alexander Brenner auf jeden Fall verhindern.

Die Ameranger werden hingegen sicher alles versuchen, nach einigen Unentschieden endlich wieder dreifach zu punkten. Man ist zwar nun seit fünf Partien ungeschlagen, konnte aber bis auf das Heimspiel gegen Großholzhausen keine Begegnung in den letzten Wochen siegreich gestalten. Mit einer Punkteteilung mussten sich die Reiter-Jungs jeweils gegen Grünthal (0:0), Bad Aibling (2:2) und zuletzt beim 1:1 beim SBR II zufrieden geben. Das soll sich aber mit den Heimspiel gegen Oberndorf ändern.

Trotz der Rotsperre von Florian Grulke und des vermutlichen Ausfalls von Alex Kleinhuber brennen die Gastgeber auf ein erfolgreiches Resultat am Samstag. Was das Team von DFB-Stützpunkttrainer Hermann Reiter zu leisten vermag, konnte es beim sensationellen 1:0 Sieg gegen den TSV 1860 Rosenheim in einem Testspiel während der Woche unter Beweis stellen. Nach dem frühen Tor von Dzenel Hodzic, bei dem anscheinend nach drei Buden in den letzten drei Begegnungen endlich der Knoten geplatzt ist, knackten die Bayernligakicker nicht mehr den Riegel um Torwart Michael Westner. Wirklich ein beachtlicher Erfolg!

Nach dieser tollen Erfahrung geht die Heimelf sicherlich mit großem Selbstvertrauen in die Partie. Ein Sieg im Heimspiel gegen Oberndorf wäre zudem für den weiteren Saisonverlauf nicht unwichtig.

Die zweite Mannschaft des SVA spielt bereits um 14:00h, ebenfalls gegen den DJK SV Oberndorf.

Pressemitteilung SV Amerang

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare