Besondere Ehrung für SV Oberteisendorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Foto vor dem Spiel im Fürther Stadion mit Andrea Viehl (hat die SVO-Trainingsjacke angezogen) und SVO-Vorstand Georg Quentin

Jugendarbeit wird vor großem Publikum ausgezeichnet

Dem SV Oberteisendorf wurde jüngst eine besondere Ehrung zuteil. Da Andrea Viehl, seinerzeit noch unter dem Namen Sebekow, in Oberteisendorf mit dem Fußballspielen begonnen hat und in der Saison 2013/2014 erstmals in die U16-Juniorinnen-Nationalmannschaft des DFB berufen wurde.

Hierzu erhielt der SVO eine Einladung für zwei Personen zum kürzlich ausgetragenen Länderspiel der deutschen Frauennationalmannschaft gegen Brasilien in Fürth bei Nürnberg. Der emotionale Höhepunkt für die kleine SVO-Delegation war bereits vor dem Spiel am Stadioneingang das Zusammentreffen mit der Jung-Nationalspielerin Andrea Viehl, die ihre SVO-Trainingsjacke aus der Zeit in der F- und E-Jugend dabei hatte und stolz herzeigte.

Über Oberteisendorf zur Nationalmannschaft

Unter dem Trainergespann Thomas Stutz (jetzt Erfolgstrainer beim Kreisliga-Spitzenreiter TuS Traunreut) und Alexander Hofmann spielte Andrea in den Jahren 2005 – 2007 beim SV Oberteisendorf. Durch den Wegzug mit der Mutter nach Starnberg brach die Verbindung ab und erst jetzt wurde die steile Karriere von Andrea bei uns bekannt, da sie bei den D- und C-Junioren noch bei den Buben der FT Starnberg 09 mitspielte und vor zweieinhalb Jahren zu den B-Juniorinnen des FC Bayern München wechselte.

Hier gehörte sie in der Bundesliga Süd als Abwehrspielerin zu den Leistungsträgern und die Mannschaft gewann in den Saisonen 2012/2013 und 2013/2014 jeweils die Deutsche Meisterschaft. In der U16 Nationalmannschaft wurde Andrea bisher bei drei Spielen eingesetzt, nämlich am 03. und 05.09.2013 bei zwei Spielen in Norwegen (3:1 und 3:0) sowie beim Heimländerspiel gegen Belgien am 14.05.2014 (3:0).

SV freut sich über großzügigen Scheck

Weitere Berufungen in die Nationalmannschaft waren bisher nicht möglich, da Andrea beim Endspiel um die Deutsche Meisterschaft 2014 durch ein grobes Foul mit mehreren Bänderrissen am Knöchel schwer verletzt wurde. Seitdem befindet sie sich im Aufbautraining und hofft bald wieder spielen zu können.

In der Halbzeitpause des mit 15.000 Zuschauern fast ausverkauften Fürther Zweitligastadions konnten die elf Vereinsvertreter, bei denen vier Jung-Nationalspielerinnen in bayerischen Vereinen spielen bzw. gespielt haben, je einen Scheck aus dem Fördertopf des DFB für die Jugendarbeit in den Vereinen in Empfang nehmen. Für die zweieinhalb Jahre, die Andrea beim SV Oberteisendorf gespielt hat, gab es einen Betrag von EUR 1.450,00, den der Vereinsvorsitzende Georg Quentin dankbar in Empfang nahm.

Pressemitteilung Jugendspielgruppenleitung/Ruperti

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare