Buchbach: Knauer-Ersatz gefunden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Thomas Leberfinger spielt ab der kommenden Saison für den TSV Buchbach.

Thomas Leberfinger kommt aus Burghausen

Prominenter Neuzugang für den TSV Buchbach: Thomas Leberfinger kommt vom Liga-Rivalen SV Wacker Burghausen und könnte beim Tabellenvierten in der kommenden Saison die Rolle von Maxi Knauer übernehmen, der ja nach der Saison zum VfR Garching wechselt.

Der 25jährige Defensivspezialist stand schon länger auf der Wunschliste der Buchbacher, insofern ist Abteilungsleiter Günther Grübl froh, dass der Wechsel nun geklappt hat: „Thomas wollte zu uns, wir haben dann die Gespräche mit dem Sportlichen Leiter Mario Demmelbauer geführt und konnten uns relativ schnell einigen.“

Ist das nur der Anfang?

Der gebürtige Rosenheimer, der seit Junioren-Tagen das Wacker-Trikot getragen hat, war vor seiner Ausbildung zum Industrie-Kaufmann Stammspieler in der 3. Liga (41 Einsätze), konnte anschließend nicht mehr so oft trainieren und spielte bis zum Sommer letzten Jahres in der U23 des SV Wacker Burghausen. Unter Trainer Demmelbauer war Leberfinger nach dem Abstieg in die Regionalliga gesetzt, kam aber unter dessen Nachfolger Uwe Wolf in der Frühjahrsrunde kaum mehr zum Einsatz.

Noch in der Winterpause hatte der 1,84 Meter große Verteidiger, der auch auf der Sechs spielen kann, darauf gehofft, dass er nach Abschluss seiner Ausbildung im Januar, wieder fest Fuß fassen könne, doch Wolf will auch künftig nur mit Spieler arbeiten, die vormittags trainieren können. „Für uns ist das natürlich gut. Ich hoffe, dass diese Strukturen bei Burghausen weiter so erhalten bleiben, dann könnte auch in Zukunft das eine oder andere Talent den Weg aus Burghausen zu uns finden“, hat Trainer Anton Bobenstetter schon in der Vergangenheit immer wieder betont.

MB.    

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare