Buchbach ohne Chance gegen Hachings Pokalhelden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Zum Verzweifeln: Buchbach kassierte trotz eines guten Spiels eine hohe Pleite gegen Haching

Einen ganz schwarzen Tag erwischte der TSV Buchbach, der die Pokal-Helden der SpVgg Unterhaching zu Gast hatte und mit 0:4 verlor. In einem sehr guten Regionalliga-Spiel drehten die Hachinger mit dem Sieg im DFB-Pokal im Rücken furios auf und sorgten mit jedem Angriff für Gefahr.

Einen ganz schwarzen Tag erwischte der TSV Buchbach, der die Pokal-Helden der SpVgg Unterhaching zu Gast hatte und mit 0:4 verlor. In einem sehr guten Regionalliga-Spiel drehten die Hachinger mit dem Sieg im DFB-Pokal im Rücken furios auf und sorgten mit jedem Angriff für Gefahr vor dem Buchbacher Tor. Obwohl sie mit einem aufopferungsvollen Kampf dagegen hielten, waren sie gegen den DFB-Pokal-Achtelfinalisten ohne echte Gewinnchance. 

Perfekt in dieses Bild passte dann auch der Blitz-Start der Hachinger. Bereits nach 120 Sekunden gingen die Gäste in Führung, als Dominic Reisner große Verwirrung im TSV-Stafraum ausnutzte und einfach mal aus zwölf Metern abzog. Der Ball schlug neben dem linken Torpfosten zur Unterhachinger Führung ein. Allerdings erholte sich Buchbach von diesem Schrecken schnell und versuchte mit fortlaufender Spieldauer, das Spiel in die Hand zu nehmen. So kam der TSV auch zu seiner ersten Torchance: Ein Flachschuss von Drofa konnte der Hachinger Schlussmann gerade noch von der Linie kratzen.

Traum-Kombination zum Hachinger 3:0

Doch nach 19 Minuten mussten die Hausherren den nächsten Schock verdauen. Einen Steilpass aus der Hachinger Spielhälfte konnte Torwart Reichlmayr 20 Meter vor dem Tor nicht klären. Darum schob Piller aus 16 Metern ins verwaiste Tor ein. Der Treffer von Alexander Winkler machte das Erste-Hälften-Debakel der Bobenstetter-Elf perfekt. Winkler vollendete eine Traum-Kombination der Gäste, indem er einen Hacken-Pass Reisner aus vier Metern zur 3:0-Führung über die Linie drückte. 

Die endgültige Entscheidung fiel dann in der 65. Minute durch Thomas Steinherr. Sieghart spielte einen herrlichen Pass auf Steinherr, der mit seinem Flachschuss aus 16 Metern aus halb linker Position den Ball zum 0:4-Endstand im Tor einschlagen ließ. Buchbach fällt durch diese Pleite in der Tabelle einen Platz zurück und hat weiterhin 20 Zähler auf dem Konto. 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare