"Im Fokus": Niederlechner verlässt Mainz nach nur einem halben Jahr, Weigl schwächelt!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Im Fokus (v.links): Bastian Schweinsteiger, Julian Weigl, Florian Niederlechner (obere Reihe), Andreas Voglsammer und die Bender-Zwillinge ©Facebook/beinschuss.de/uefa.com ©beinschuss.de

Wer hat am Wochenende überzeugt, wer hat noch Luft nach oben? beinschuss. de gibt Euch in der Kategorie "Im Fokus" einen wöchentlichen Überblick:

Ob die Bender-Zwillinge, Weltmeister Bastian Schweinsteiger oder die Youngster Julian Weigl, Florian Niederlechner und Andreas Voglsammer. Zahlreiche Spieler aus dem Kreis Inn/Salzach sind im Profibereich im Einsatz. Wie schlagen sich die Jungs im In- und Ausland? Wer hat am Wochenende überzeugt, wer hat noch Luft nach oben?

beinschuss.de gibt Euch in der Kategorie "Im Fokus" einen wöchentlichen Überblick:

Julian Weigl (Borussia Dortmund): Borussia Dortmund hat den Aufsteiger FC Ingolstadt mit 2:0 besiegt und das mehr als glücklich - das erste Tor war Abseits und damit regelwidrig. Julian Weigl erwischte gegen den FC Ingolstadt keinen guten Tag. Der junge Mittelfeldspieler musste diesmal  ohne kreativen Nebenmann ran und hatte vor allem im Spielaufbau große Probleme. Weigl agierte ungewohnt unsicher und hatt nach 55. Minuten eine ungewöhnlich hohe Fehlpassquote zu verzeichnen. Er wurde folgerichtig früh ausgewechselt (55.) und durch Moritz Leitner ersetzt.

Lars Bender (Bayer 04 Leverkusen): Bayer 04 Leverkusen hat sich mit einer starken Vorstellung gegen die abstiegsbedrohten Hannoveraner drei wichtige Zähler gesichert. Die Werkself war über 90 Minuten hinweg spielbestimmend und generierte ein klares Chancenplus. Die Tore beim 3:0-Heimerfolg erzielten Kießling und zweimal der starke Mexikaner Chicharito. Lars Bender laboriert hingegen weiterhin an seiner Sprunggelenksverletzung und wurde deshalb erneut nicht in den Kader berufen. Leverkusen muss in der nächsten Woche, am Samstag (18.30 Uhr), zu Hause gegen den Tabellenführer FC Bayern ran.

Sven Bender (Borussia Dortmund): Auf Grund einer Sehnenreizung im Fuß musste Sven Bender auch im Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Ingolstadt pausieren und sich den schwachen Auftritt seiner Mannschaft von der Tribüne aus ansehen. Nichtsdestotrotz setzten sich die Tuchel-Mannen nach 90 Minuten mit 2:0 durch und bleiben dem FC Bayern somit weiterhin auf den Fersen. Der Rückstand auf den Tabellenführer beträgt weiterhin acht und der Vorsprung auf Tabellenplatz drei zehn Zähler.

Florian Niederlechner (SC Freiburg):  Florian Niederlechner ging  in den vergangenen zweieinhalb Spielzeiten für den 1. FC Heidenheim auf Torejagd  und erzielte in der letzten Saison in der zweiten Liga in 33 Spielen 15 Tore. Im Sommer wechselte der 25-Jährige Ebersberger dann zum 1. FSV Mainz 05 in die Bundesliga, wo er allerdings nur sehr selten zum Einsatz kam. Nach nur einem halben Jahr wechselt er nun zurück in die zweite Liga und schließt sich mit sofortiger Wirkung dem SC Freiburg an. Der Stürmer erhält  zunächst einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017 auf Leihbasis, im Anschluß besitzt der Tabellenzweite der zweiten Bundesliga allerdings eine Kaufoption.

Andreas Voglsammer (Arminia Bielefeld): Am Freitag kehrte Arminia Bielefeld und Neuzugang Andreas Voglsammer aus dem Wintertrainingslager im türkischen Belek zurück. Heute Vormittag um 10 Uhr wurde nach einem freien Wochenende die Vorbereitung auf das erste Punktspiel des neuen Jahres gegen den MSV Duisburg (Montag, 8. Februar, 20.15 Uhr, Schüco-Arena) fortgesetzt. Arminia Coach Norbert Meier äußerte sich wie folgt zu seinem Neuzugang aus Heidenheim: „Von der Entscheidung, Andreas Voglsammer und Francisco Rodriguez geholt zu haben, sind wir überzeugt. Voglsammer ist ein zurückhaltender junger Mann, den wir noch anstoßen müssen!“

Bastian Schweinsteiger (Manchester United): Manchester United gewann am Freitagabend dank einer routinierten Vorstellung verdientermaßen mit 3:1 bei Derby County und zog damit in die fünfte Runde des FA-Cups ein. Bastian Schweinsteiger war erneut nicht mit von der Partie. Der Ex-Münchner laboriert weiterhin an einer Knieverletzung und wird Manchester United aller Voraussicht nach erst Ende Februar wieder zur Verfügung stehen. Der Nationalmannschaftskapitän hatte sich am 9. Januar im FA-Cup gegen Sheffield United (1:0) einen Innenband-Einriss im rechten Knie zugezogen.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare