"Hart arbeiten und die entsprechende Reaktion zeigen"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein Spiegelbild der Personalsituation beim TSV 1860: Währen Markus Einsiedler und Linor Shabani (Mitte) in Dachau einsatzfähig sind, fallen Slaven Jokic (links) und Egehan Caner (rechts) länger aus

1860 gastiert beim TSV Dachau

Nach der knappen Niederlage in Bogen und der Last-Minute-Pleite in Eichstätt steht für den TSV 1860 Rosenheim (Tabellenzwölfter) am Samstag das dritte Auswärtsspiel innerhalb von einer Woche auf dem Programm.

Die Rot-Weißen gastieren dabei beim TSV Dachau (Tabellenfünfzehnter), vor allem für die Innstädter ist diese Partie richtungsweisend. Dachau steckt wie 1860 mitten im Abstiegskampf, ein Sieg über einen direkten Konkurrenten würden neun Punkte zwischen beide Teams legen, wobei Dachau zwei Spiele weniger als Rosenheim absolviert hat.

Peltram fordert Reaktion

Zudem gilt es, den einsetzenden Negativtrend zu stoppen und an die erfolgreichen Vorwochen anzuknüpfen. "Die Niederlage in Eichstätt war unnötig. Wir haben trotz Unterzahl in der Schlussphase weitergespielt und sind dann in der Nachspielzeit kalt erwischt worden. Aber die Jungs haben daraus gelernt, die zwei Niederlagen sind abgehakt", sagte Patrik Peltram im Gespräch mit beinschuss.de.

Der 1860-Trainer fordert von seiner Mannschaft gegen Dachau eine entsprechende Reaktion, sieht den großen Druck aber eher beim Gegner. "Auch wenn wir zwei Spiele in Folge verloren haben, bleiben wir weiter ruhig. Wir arbeiten hart für unser Ziel und bleiben fokussiert. Wir wollen in Dachau punkten, das wäre die richtige Reaktion", ergänzte der 41-Jährige.

Licht und Schatten im Kader

Aus personeller Sicht gibt es Licht und Schatten zu vermelden. Markus Einsiedler steht nach dem Platzverweis in Bogen, der mit einem Spiel Sperre sanktioniert wurde, wieder zur Verfügung, Markus Wallner hat seit drei Wochen ohen Beschwerden trainiert, Denis Knezevic konnte das Mannschaftstraining wieder aufnhemen und auch Marvin Torvic akklimatisiert sich nach seiner Länderspielreise immer besser.

Dagegen hat sich Slaven Jokic in Eichstätt einen Muskelfasserriss zugezogen und wird dem TSV in den kommenden Wochen schmerzlich fehlen. Zudem ist Sebastian Weber nach seiner Roten Karte in Eichstätt gesperrt, Egehan Caner fällt mit einer Fußverletzung weiter aus und auch hinter Georg Lenz steht mit Beschwerden am Zeh ein Fragezeichen.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare