Kein Sieger in Memmingen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Wacker entführt Punkt aus dem Allgäu

Der FC Memmingen und der SV Wacker Burghausen haben sich am Mittwochabend in einer Nachholbegegnung des 23. Spieltags der Regionalliga Bayern mit 0:0 getrennt. Der FCM blieb damit im fünften Heimspiel in Folge unbesiegt und behauptete mit nunmehr 33 Punkten seinen neunten Rang. Wacker (30) ist nach der Winterpause weiter ohne Niederlage und hat den Vorsprung auf die Abstiegszone auf fünf Zähler ausgebaut.

Am Dienstagabend hatte der FC Würzburger Kickers seinen Vorsprung an der Spitze weiter ausgebaut. Zum Abschluss des 25. Spieltags kam die Hollerbach-Elf im unterfränkischen Derby zu einem 2:0 (2:0) über den 1. FC Schweinfurt 05 und liegt nun neun Punkte vor dem zweitplatzierten TSV 1860 München II, zu dem es am kommenden Samstag im Topspiel geht. Schweinfurt kassierte beim vierten Auftritt nach der Winterpause die vierte Niederlage und bleibt mit zwei Punkten Abstand zu den Relegationsplätzen auf Rang 14. 

Einen Rückschlag im Kampf um den Klassenverbleib musste der FC Eintracht Bamberg 2010 hinnehmen. In einer Nachholpartie des 21. Spieltags unterlagen die Domstädter dem FC Ingolstadt 04 II mit 1:3 (1:1) und verpassten die Möglichkeit, den Anschluss an die Relegationsplätze zu schaffen. Während der FCE weiterhin Schlusslicht bleibt, verbesserten sich die "Schanzer" durch den ersten Dreier nach der Winterpause auf den fünften Rang.

FC Memmingen - SV Wacker Burghausen 0:0

Beide Teams starteten schwungvoll und kamen in der Anfangsphase zu einigen Möglichkeiten. Die größte hatten die Gastgeber in der 20. Minute: Nachdem Michael Geldhauser am Pfosten gescheitert war, wurde der Nachschuss von Andreas Mayer im letzten Moment geblockt. Danach verflachte die Partie etwas, und hatte erst wieder kurz vor der Halbzeit einen Höhepunkt, als Fabian Krogler aus spitzem Winkel in SVW-Torhüter Alexander Eiban seinen Meister fand.

Auch im zweiten Abschnitt hielten beide Mannschaften das Tempo hoch. In der 64. Minute hatte Burghausen den Torschrei auf den Lippen, doch die Volleyabnahme von Marius Duhnke landete am Innenpfosten und kullerte anschließend die Linie entlang, ohne sie zu überschreiten. In der Schlussphase stand die Partie auf des Messers Schneide. Der entscheidende Treffer wollte jedoch auf beiden Seiten nicht mehr gelingen, so dass es bei der insgesamt leistungsgerechten Punkteteilung blieb.

Memmingen: Gruber - Meichelböck, Schmeiser, Rupp, Eisenmann, Hoffmann, Bonfert, Ruiz (62. Friedrich), Mayer, Krogler (70. Sapina), Geldhauser

Burghausen: Eiban - Kauffmann, Hofstetter, Rech, Moser, Burkhard, Jais, Schröck, Duhnke, Ebeling (77. Kindsvater), Krasniqi (65. Leberfinger)

Schiedsrichter: Huber (Bogen) - Zuschauer: 725

Quelle: bfv.de

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare