Laufens Zweite schenkt Punkte her

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Otting: Wieder einmal schenkte die zweite Mannschaft des SV Laufen die Punkte her. Nach einer 2:0 Führung kassierte man noch drei Gegentreffer und musste mit gesenktem Haupt den Platz in Otting verlassen. Unnötig allemal, vor allem, da dies sich schon in dieser Saison einige Male ereignet hat. Langsam aber sicher sollten wohl die jeweiligen Führungen in Punkte umgemünzt werden, um nicht doch überraschenderweise erneut in einen Abstiegskampf zu geraten, der ja tabellenmäßig eigentlich schon eingeläutet ist.    Es ging für den SV Laufen 2 in Otting durchaus gut los. Schon in der 1. Spielminute zog Spielertrainer Maximilian Schmidt von halblinks in den Strafraum und erarbeitete sich somit eine gute Torchance. Im Abschluss verließ Schmidt jedoch der Mut und er scheiterte am DJK-Torwart Manfred Brzoska. Laufen war klar ballüberlegen, doch in der Schlusskonsequenz kam dabei wenig heraus. Viele Spielunterbrechungen verhinderten einen nötigen Spielfluss und die B-Klassen-Partie blieb auf einem mehr als ausbaufähigen Niveau. Erst in Richtung Halbzeitpause konnte man bei beiden Mannschaften mehr in Richtung Tor sehen. Ein Pass aus dem Nichts erreichte in der 36. Minute Ottings Martin Göstl. Völlig allein gelassen scheiterte Göstl an Laufens Keeper Alexander Kalb, der sich breit machte un somit dem abschlusssuchenden Heimakteur das Selbstbewusstsein nahm. Zwei Minuten nach der großen Torchance der Hausherren hatte auch der Gast etwas aufzuzeigen. Ein schöner Flankenwechsel von Thomas Bauer erreichte Adrian Braunsperger. Braunsperger bediente mit einem flachen Schuss "seinen" Coach Maximilian Schmidt im Zentrum. Schmidt scheiterte aus kurzer Distanz und knallte das Leder in den Himmel.   Auch nach Wiederanpfiff zeigte sich der Gast aus Laufen spielüberlegener und versuchte nun auch deutlich mehr Druck aufzubauen. In der 51. Minute verlängerte Thomas Bauer einen weiten Ball aus der eigenen Hälfte geschickt mit dem Hinterkopf auf Maximilian Schmidt, der souverän zum 0:1 einnetzen konnte. Kurios wurde es in der 55. Minute. Adrian Braunsperger schoss knapp vor der Mittellinie einen Freistoß a´la Bogenlampe in den Strafraum. Dort stürzte Keeper Brzoska aus dem Gehäuse, wurde jedoch regelgerecht von Schmidt vom Ball abgeblockt. Das Leder flog über den in dieser Situation nicht gut aussehenden Schlussmannes hinweg ins Netz - 0:2. In der 62. Minute hätte Maximilian Schmidt fast noch nachlegen können. Der SV Laufen 2 trug über die linke Außenbahn einen schnellen Spielzug nach vorne vor. Michael Niedermeier gab zielgenau in die Mitte, wo jedoch Schmidt einschussbereit im letzten Moment geblockt wurde. Doch wer dachte, dieses Ergebnis und der Auswärtssieg des SV Laufen sei zementiert, sah sich mehr als getäuscht. Nun waren es größtenteils nur noch die Hausherren, die aktiv am Spiel teilhaben und den Gast bespielten. Und so kam, was schon kommen musste. Nach Hereingabe des eingewechselten Andreas Kriegenhofer bekam die Laufener Defensive das Leder nicht geklärt und Hannes Eder versenkte dieses zum 1:2 Anschlusstreffer (65.). Der SV Laufen verlor nun in großen Teilen, die zuvor gefundene Ballsicherheit und der DJK Otting 2 drängte auf den Ausgleichstreffer. Dieser gelang der Thomas-Mayer-Elf in der 87. Minute. Diesmal konnte sich Markus Schwaiger freuen und seine Mannen an einen Punkt glauben lassen. Für den SV Laufen kam es allerdings noch schlimmer. In der Nachspielzeit (93.) der Knock-Out für die Gäste, der sich auf dem Feld wohl auch so anfühlte. Andreas Maier brachte das Runde von links in den Strafraum. Im vielfüßigen Getümmel konnte Hannes Eder den entscheidenden Schuss abfeuern - 3:2.   Pressemitteilung SV Laufen

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare