Zu wenig für Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Zwei Punkte verloren - so lautet das Fazit des FC Mühldorf nach dem Heimspiel gegen Türkspor Rosenheim. Mühldorf übernahm von Beginn an die Initiative und hatte die Partie sofort unter Kontrolle. Die erste Möglichkeit hatte dann Cornelius Rossberg in der 36. Minute: Er fasste sich ein Herz und hämmerte aus 18 Metern einfach mal drauf, Torhüter Nikolic war aber zur Stelle und konnte abwehren. Die anschließende Ecke köpfte Thomas Bichlmeier knapp über den Kasten. Somit blieb es zur Pause beim torlosen Remis. Im zweiten Abschnitt schnürrten die Mühldorfer die Gäste dann in deren Hälfte ein und drängten mit aller Macht auf den Führungstreffer. Perovic und Hütter vergaben aber, sodass Türkspor weiter auf einen Punkt hoffen konnte. Erst in der 73. Minute fiel dann der erste Treffer: Nach einem Foulspiel im Strafraum verwandelte Thomas Bichlmeier den folgenden Strafstoß sicher. Türkspor musste nun etwas mehr riskieren und lockerte die Defensive, sodass Mühldorf etliche Konterchancen hatte. Die Gastgeber versäumten es aber die Partie zu entscheiden. So kam es, wie es kommen musste: Kevin Bieber machte im Strafraum ein unnötiges Foulspiel, Emre Öztürk ließ sich diese Chance nicht nehmen und sicherte seiner Elf somit einen schmeichelhaften Punkt. (lag/ste)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare