Haag nimmt Fahrt auf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Zum 32. Geburtstag hatte die Haager Mannschaft das passende Geschenk für ihren Spielertrainer Dzenel Hodzic parat - einen Sieg im Derby gegen Maitenbeth. Beide Mannschaften waren von der ersten Minute an präsent. In der zweiten Minute steuerte Daniel Gartner alleine auf Haags Kasten zu, doch Keeper Michael Divis war zur Stelle und konnte parieren. Nach einer Viertelstunde übernahmen die Hausherren dann immer mehr das Kommando und gingen drei Minuten später auch in Führung: Dzenel Hodzic ergatterte sich den Ball nach einem Fehlpass von Gilnhammer, steuerte mit dem Ball aufs Tor zu und überlupfte Geidobler sehenswert - ein toller Treffer und ein passendes Geschenk zugleich. Haag drückte in der Folgezeit auf den zweiten Treffer und hatte Pech, als Schiedsrichter Karaca einen Treffer von Lamprecht wegen Foulspiels nicht gab. Im zweiten Abschnitt übernahm dann Maitenbeth das Kommando, scheiterte aber immer wieder an Haags gut stehender Abwehrreihe. Nach 75 Minuten hatten die Gäste den Torschrei schon auf den Lippen, doch Gilnhammers Flanke senkte sich etwas zu spät und fiel nur auf das Tornetz. Haag hätte die Partie aber auch schon in der 60. Minute entscheiden können, als Kamil Tanrivermis einen Elfmeter über den Querbalken hämmerte. In der 79. Minute war es dann aber soweit: Michael Lamprecht umkurvte drei Gegenspieler und schob überlegt ein. (nag/ste)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare