Knauer sichert Buchbach einen Punkt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ein flottes Spiel sahen die Zuschauer im Augsburger Rosenaustadion. Die Heimelf versuchte die oberbayerischen Gäste früh in Bedrängnis zu bringen. Buchbach stand von Beginn an geordnet und machte die Räume eng. Erik Thommy hämmerte in der 13. Spielminute das Leder unhaltbar aus 15 Metern in die Maschen. Zuvor konnte ein Schuss von Patrick Wurm gerade noch geblockt werden. Der Abpraller fiel dem Torschützen auf seiner linken Angriffsseite direkt in den Lauf. Uli Fries hatte in der 20. Minute die erste gute Möglichkeit für die Gäste. Sein Dropkick aus gut 16 Metern landete allerdings auf dem Tornetz des Augsburger Gehäuses. Nachdem Patrick Wurm und Pablo Pigl Buchbachs Keeper Daniel Maus nicht überwinden konnten erzielte Max Knauer kurz vor der Halbzeitpause den mittlerweile verdienten Ausgleichstreffer. Nach einer Ecke legte Max Hain per Kopf auf den Elfmeterpunkt zurück, dort wartete der Torschütze und knallte den Ball unhaltbar links unten zum 1:1 ins Tor (41.). Nach dem Seitenwechsel war es von beiden Teams ein intensiv geführtes Spiel. Harald Bonimeier köpfte eine Klingmann-Flanke an die Querlatte (59.). Nur zehn Minuten später gab es eine Großchance für die Hausherren. Johannes Müller brachte das Spielgerät halbhoch in den Fünfmeterraum, doch dort verpassten drei Angreifer die Hereingabe. Mijo Stijepic behauptete sich in der 72. Minute gut und steckte den Ball auf seinen Mitspieler Christian Brucia durch. Etwas zu überhastet vergab dieser die letzte Chance des TSV, der in der Schlussphase ein Bollwerk aufbaute und sich den Punkt nicht mehr nehmen ließ. (hub)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare