Meister! Aiblinger Damen sind am Ziel

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

TuS-Ladies halten beeindruckende Serie

Meister der Bezirksoberliga, Aufstieg in die Landesliga, immer noch ungeschlagen! Was für eine wahnsinns Leistung der Damen des TuS Bad Aibling! Durch einen 5:2 Erfolg gegen den TV Altötting macht das Team bereits 5 Spieltage vor Schluss alles klar und kann den Aufstieg und die Meisterschaft feiern!   Hochkonzentriert gingen die Damen aus Bad Aibling ins Match gegen die Damen aus Altötting. Aus dem Hinspiel in Altötting wusste man, dass man von an Anfang präsent sein musste und den Gästen keinen Zentimeter Raum schenken durfte um diese nicht ins Spiel kommen zu lassen. Diese Vorgabe wurde sehr gut umgesetzt und Aibling startete bereits nach dem Anstoss den ersten Angriff. In der elften Minute erstmals Jubel im Aiblinger Lager.   Johanna Hofmann setzte sich gekonnt auf dem linken Flügel durch und Ihre Flanke wurde durch Alex Ströbl mit einem Drehschuß ins Eck verwertet. Danach spielte Aibling Angriff um Angriff herunter, ohne dass zunächst ein weiterer Treffer gelang. Schön wurden die Seiten und die Flügel durch wunderbare Ballstafffetten gewechselt.   Altötting kommt noch einmal zurück   In der 26. Minute war es dann soweit. Mittelfeldspielerin Sandra Witt narrte die komplette Abwehr der Gäste und erzielte nach einem tollen Solo die längst verdiente 2:0 Führung für die Damen aus Aibling. Nun hatte die Heimelf des Trainergespannes Brunner/Neff das Spiel komplett im Griff  und kontrollierte Ball und Gegner. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.   Aibling schaltete nun einen Gang zurück und musste in der 53. Minute den 2:1 Anschlusstreffer hinnehmen. Doch postwendend erzielte wiederum Alex Ströbl nach einer Flanke den Treffer zum 3:1 für die Kleeblättlerinnen. Altötting gab nicht auf und schaffte prompt in der 65. Minute wieder den Anschlusstreffer zum 3:2 nach einem Fehlpass in der Vorwärtsbewegung aus Aiblinger Sicht.   Kurioser Abschluss   Nun kamen die Gäste etwas gefährlicher ins Spiel und Aibling musste nochmals zulegen. Aibling antwortete mit gefährlichen Kontern, die jedoch leichtfertig vergeben wurden.   In der 89. Minute die endgültige Entscheidung. Nach einer Ecke war es Jennifer Gebhart, die den Ball aus kurzer Entfernung zum 4:2 über die Linie der Altöttinger brachte. Sandra Witt setzte in der Nachspielzeit (90+2) noch einen drauf und erzielte nach einem Freistoß den Endstand zum 5:2.   Einen kuriosen Abschluss fand  dieses Spiel: In der Nachspielzeit entschärfte die sehr starke Aiblinger Torfrau Marina Höller einen von Ihr verursachten Elfmeter gekonnt. Den Nachschuss setzte die Altöttinger Spielerin ebenfalls nur an die Latte der Aiblingerinnen. Dies bedeutete den Endstand von 5:2 und weitere drei Punkte für die Heimelf in der Willing Arena.   Auch die Zweite hält die Serie   Somit bleiben die Damen auch im 16 Meisterschaftsspiel ungeschlagen und muss am nächsten Spieltag zum TSV Ottering reisen. Anpfiff in Otterfing ist um 17.00 Uhr.   Auch die Damen II des TuS Bad Aibling konnten Ihre Siegesserie von nunmehr 8 ungeschlagenen Spielen fortsetzen. Zu Hause wurden die Damen aus Schnaitsee/Obing in einem sehr guten Spiel der Heimelf mit 4:0 besiegt und damit der dritte Tabellenplatz verteidigt.   Presssemitteilung TuS Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare