Töging ohne Mühe

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bischofswiesen startete besser in die Partie und hatte in den ersten 20 Minuten mehr Spielanteile, ohne sich jedoch Chancen zu erspielen. Danach übernahmen allerdings die Gäste das Kommando und gingen mit ihrer ersten Möglichkeit gleich in Führung. Andreas Hager passte auf den linken Flügel zu Thomas Fernandez, der einen Gegenspieler ausspielte und das Leder in den Strafraum flankte. Dort verlängerte Oliver Sigl den Ball mit der Hacke ins lange Eck zum 0:1. Nach dem Seitenwechsel hatte Julian Preis den zweiten Treffer auf dem Fuß, zielte bei seinem schönen Schlenzer aber Zentimeter am Kasten vorbei. Bischofswiesen kam nun gar nicht mehr zum Zug und Töging drängte auf die Entscheidung. Zunächst vergab Helmut Baumgartner freistehend vor Schnitzlbaumer, ehe er es eine Viertelstunde später besser machte. Oliver Sigl zeichnete sich dieses Mal als Vorbereiter aus, passte von links in den Strafraum auf Baumgartner, der das Leder mitnahm, den Keeper umspielte und locker einschob. Kurz vor dem Abpfiff verpasste Andreas Schreiner das 0:3, als er fünf Meter vor dem Gehäuse knapp vorbeischoss. Alles in allem ein hochverdienter und ungefährdeter Auswärtserfolg. (csl/wie)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare