Ohne Druck beim Aufstiegsaspiranten

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
1860-Keeper Dominik Süßmaier (gelb) und Markus Wallner (r.) gastieren in Garching

1860 Rosenheim in Garching

Am 25. Spieltag der Bayernliga Süd muss der TSV 1860 Rosenheim am Sonntag, den 20.03.2016 um 15:00h bei VFR Garching antreten.

Die Gastgeber, die mit Dennis Niebauer zwar den derzeitigen Top-Goalgetter der Liga in ihren Reihen aufweisen (18 Tore), verloren die beiden Auftaktpartien nach der Winterpause ohne eigenen Torerfolg. Zuhause gegen Pipinsried (0:1) und in Sonthofen (0:2) zog man jeweils den Kürzeren.

Der Druck liegt bei Garching

Damit sind die Daniel-Weber-Schützlinge auch den Platz an der Sonne los, den der SV Pullach seit letztem Wochenende übernommen hat. Diesen wollen sich die Gastgeber sicherlich schnellstmöglich wieder zurückholen und werden daher alles in die Waagschale werfen, um dreifach zu punkten.

Die Gäste aus Rosenheim hingegen können befreit und ohne großen Druck beim Favoriten aufspielen. Der Start nach der Winterpause ist mit dem verdienten 1:0 Sieg beim Trainer-Debüt von Klaus Seidel gegen den TSV 1865 Dachau geglückt. Mit gesundem Selbstvertrauen ausgestattet ist dem Tabellenfünften durchaus wieder eine Überraschung zuzutrauen.

Seidel hat die Qual der Wahl

Diese hat man bereits schon im Hinspiel gegen die Garchinger geschafft. Mit einer geschlossenen und kompakten Mannschaftsleistung behielten die Innstädter gegen spielerisch leicht überlegene Gäste mit einem 2:0 nicht unverdient die Oberhand.

Sollte nichts mehr Unvorhergesehenes geschehen, kann der TSV Coach Klaus Seidel auf denselben Kader wie zuletzt zurückgreifen. Somit fährt der 60er Tross guten Mutes in den Münchener Vorort, mit der reellen Hoffnung auf ein positives Resultat im Gepäck.

Pressemitteilung TSV 1860 Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare