Spannendes Verfolgerduell in Kastl

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der TuS Raubling reist an diesem Wochenende zum starken BZL-Aufsteiger nach Kastl um am Samstag ab 17:00 Uhr wieder um Ligapunkte zu kämpfen.

Nach einem Auf und Ab zu Beginn der Saison etablierte sich der TSV als aktuell stärkster Aufsteiger in der Bezirksliga Ost und liegt aktuell 2 Punkte vor den Inntalern auf dem 3. Tabellenrang. Vor allem aus einer starken Defensive heraus bringt Raublings aktueller Gegner regelmäßig Mitkonkurrenten zu Verzweiflung und sorgte in dieser Spielzeit schon mehrfach für Überraschungen. So gelang es der Vetter-Elf unter anderem den TSV Ampfing in deren Stadion mit 1:5 zu deklassieren und auch beim Gastspiel in Kolbermoor zog man sich kürzlich trotz der 1:2 Niederlage mehr als achtsam aus der Affäre. Am vergangenen Wochenende musste man sich aus Kastler Sicht jedoch bei der Regionalligareserve in Heimstetten knapp mit 2:3 geschlagen geben.

Für die Inntaler heißt es nach der deutlichen Niederlage in Traunstein sowie dem 1:1 Unentschieden im „Heimspiel“ gegen Miesbach wieder einen Dreier einzufahren, will man doch trotz des augenscheinlich guten 5. Tabellenrangs möglichst schnell auch alle etwaigen Rechenspiele um den Ligaverbleib endgültig ad acta legen. Hierbei würde natürlich ein Erfolg beim Aufsteiger ein großer Schritt in die richtige Richtung bedeuten und man hofft im Raublinger Lager, ähnlich wie beim 3:2 Hinrundenerfolg, schlussendlich als Sieger vom Platz gehen zu dürfen.

Beim TuS gab es nach dem Nachholspiel gegen Miesbach am Ostermontag nur am Donnerstag eine volle Trainingseinheit auf der Arzer, was aber nicht bedeuten soll, dass die Pritzl-Schützlinge nicht den nötigen Fokus auf die Partie in Kastl legen. Nach einigen Verletzungsausfällen, wie z.B. bei Tobi Ecker welcher in Kastl noch definitiv nicht mit an Bord sein wird, gehen auch einige Spieler angeschlagen in die Partie des 24. Spieltags.

Eine große Historie zu Partie Kastl gegen Raubling gibt es jedoch nicht zu berichten, denn die Partie aus der Hinrunde war generell erst das erste Aufeinandertreffen beider Teams unter Wettkampfbedingungen.

Pressemitteilung TuS Raubling

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare