Sportbund-Junioren siegen souverän

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Per Hattrick: Fehim Dedic knockt Milbertshofen aus!

Angeführt vom wieder genesenen Mittelfeldmotor Alex Schober rehabilitierte sich die U19 des SBR in eindrucksvoller Art und Weise für das Debakel von Milbertshofen. Dabei beeindruckte in den ersten 45 Minuten besonders Nesib Puskar, den die Gäste nicht in den Griff bekamen. Bereits nach 3 Minuten tauchte Puskar allein vor Keeper Wachler auf, der mit einer Fußabwehr die frühe Führung verhinderte. Den immensen Druck der Heimmannschaft konnte der Gast nicht standhalten, und so war es Torjäger Dedic in der 22. Minute, der nach Puskar Flanke und verunglückter Kopfabwehr eine Gästeverteidigers aus 18 Metern flach das 1:0 markierte. Der einzige Torschuss der Altenerdinger an diesem Abend wurde in der 26.Minute eine sichere Beute von Torhüter Dominik Eibl. Nach 38 Minuten schickte Puskar mit einem Traumpass Dedic auf die Reise, der Mann des Abend fackelte nicht lange und erhöhte unhaltbar auf 2:0. 60 Sekunden vor dem Halbzeitpfiff des souverän leitenden Schiedsrichter Mustafa Kücük scheiterte Puskar mit einem sehenswerten 22-Meter-Freistoß erneut an Wachler im Gästetor.   Einen wahren Sturmlauf legte die Marlog-Truppe nach dem Seitenwechsel an den Tag, wobei bei etwas mehr Konzentration ein viel höherer Sieg möglich gewesen wäre. So war es erneut Dedic, der in der 64. Minute einen idealen Pass von Gottwald aufnahm, in unnachahmlicher Weise lossprintete und das 3-0 erzielte. Die ersatzgeschwächten Gäste mussten anschließend verletzungsbedingt nur noch mit 10 Mann weiterspielen, wodurch die Heimmannschaft Torchancen fast im Minutentakt vorfanden. Allerdings vergaben Hoti in der 67. Minute, Schmid in der 71. Minute , Prechtl in der 74. Minute, erneut Schmid, Dedic und Hoti bis zur 80.  Minute reihenweise perfekte Einschussmöglichkeiten, scheiterten aber entweder an Pfosten und Latte oder einem sehr starken Gästekeeper.

 

Schiedsrichter Kücük hatte mit den Gästen ein Einsehen und Pfiff die Partie nach 86.Minuten leider vorzeitig ab.Neben den bereits erwähnten Dedic Schober und Puskar stachen aus einer starken Mannschaft die beiden Innenverteidiger Prechtl und Drechsler hervor Kurios war an diesem Abend, dass beide Teams nur mit 13 Aktive antrat, was auf Rosenheimer Seite aber noch ein Nachspiel für die nicht erschienen Ersatzspiel haben wird. Am kommenden Samstag bietet sich für die U19 des SBR die riesige Chance , mit der Partie in Ebersberg, sich ganz vorne zu etablieren.

 

SB DJK Rosenheim: Dominik Eibl, Alex Prechtl , Daniel Urich ( ab 11. Marinus Gottwald) , Michael Schröder, Marco Oberberger , Alex Schober, Markus Schwartz (ab 58. Zbuli Hoti). Stefan Drechsler,  Fehim Dedic, Martin Schmid (ab 77. Markus Schwartz), Nesib Puskar ( ab 85. Martin Schmid.

 

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare