Töging II schafft Überraschung

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Die Zweitvertretung des FC Töging hat in der Kreisliga 2 den Aufstiegskandidaten klar mit 3:0 besiegt. Die Töginger können damit beruhigt in die nächsten Spiele gehen und haben damit einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht, während für die Schönauer, wegen des zeitlgeichen Sieges des TSV Kastl, die Meisterschaft erst einmal in weite Ferne rückt. Im Spiel selbst zeigten die Gastgeber von Beginn an eine engagierte Leistung. Aus einer sicheren Defensive heraus setzte der FC immer wieder Nadelstiche nach vorne. Einer dieser Angriffe führte so bereits in der neunten Spielminute zum Erfolg. Andreas Baumgartner leitete einen langen Ball direkt mit dem Kopf in den Lauf von Markus Leipholz, der nicht lange zaudert und den Ball per Volleyschuss unhaltbar in die Maschen knallte. Auch in der Folgephase zeigten sich die Töginger wacher und ließen kaum Chancen der SG zu. Im Gegenteil die Heimelf war sogar die gefährlichere Mannschaft und kam in der 24. Spielminute zum 2:0. Wieder war Markus Leipholz beteiligt. Diesmal brachte er eine Flanke scharf in den Schönauer Sechzehner und Alex Fuchshuber grätschte den Ball über die Linie. Bis zur Pause tat sich dann nicht mehr viel, sodass es auch mit dem 2:0 in die Kabinen ging. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich Töging souverän, beherrschte das Spielgeschehen und ließ die Schönauer nie in die Partie kommen. Der starke Andreas Baumgartner erhöhte mit einem Volleyschuss sogar noch auf 3:0. (bre/wei)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare