Wasserburg punktet verdient

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Tabellenschlusslicht Wasserburg belohnte sich gegen den Tabellenführer Seeon mit einem Punkt. Es dauerte 15 Minuten bis die Gastgeber mit einem Freistoß das erste Mal gefährlich wurden. Diesen konnte allerding Keeper Christoph Weindinger rechtzeitig zur Ecke klären. Vor der Halbzeitpause kam Seeon noch einmal in aussichtreicher Position vor das Tor der Wasserburger, hier klärte Schlussmann Kurt Blum stark. Die zweite Spielhälfte gestaltete sich für die rund 120 Zuschauer anschaulicher. Nach einem unhaltbaren Schuss von Thomas Mitterer in der 55. Minute stand es nun 0:1. Zehn Minuten später gab der TSV die passende Antwort mit Alexander Meltl, der den Anschlusstreffer etwas glücklich nach einem abgefälschten Schuss erzielen konnte. Seeon ließ sich keinesfalls beirren und startete einige gute Aktionen. Torwart Blum war jedoch stets zu Stelle und vereitelte die erneute Führung. Die Schlussviertelstunde gehörte wieder überraschend dem Außenseiter, der mit Leon Schober (82. Minute), Lukas Scholz (85. Minute) und Meltl (90. Minute) mehr als aussichtsreiche Großchancen hatte. Ungenauigkeit, das Lattenkreuz oder Torwart Weidingen hatten dem etwas entgegenzusetzten. Wasserburg pochte auf den ersten Heimsieg aber es blieb beim verdienten 1:1. (sre/tsv)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare