Vorbereitung zahlte sich aus: Aiblinger Damen lassen im Topspiel nichts anbrennen!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Gleich zum Saisonauftakt kam es zum Hammerspiel zwischen den Damen aus Wolfratshausen (Tabellenzweiter) und dem ungeschlagenen Tabellenführer aus Bad Aibling. Von Anfang an zeigten die Damen aus Aibling, dass Sie die Rückrunde der Frauen - BOL mit drei Punkten in Wolfratshausen starten wollen.

Gleich zum Saisonauftakt kam es zum Hammerspiel zwischen den Damen aus Wolfratshausen (Tabellenzweiter) und dem ungeschlagenen Tabellenführer aus Bad Aibling. Von Anfang an zeigten die Damen aus Aibling, dass Sie die Rückrunde der Frauen - BOL mit drei Punkten in  Wolfratshausen starten wollen. Mit dem Anstoß folgte ein Steilpass auf Johanna Hofmann über links, der mit einem Schuss ans Außennetz der Heimelf endete.

Konequentes Pressing und Ausübung eines unheimlichen Druckes auf die Heimelf war die Devise der Kleeblättlerinnen. Folge des Druckes war die logische Führung der Aiblingerinnen. Nach Flanke von Marietta Kendlinger war es Stürmerin Katrin Stauber in der 13. Minute, welche die 1:0 Führung für die Kleeblättlerinnen erzielte. In der 15. Minute bereits das 2:0 für Aibling. Eine Ecke von der rechten Seite, getreten von der sehr agilen Marietta Kendlinger, wurde von Johanna Hofmann am langen Eck wartend - gekonnt vollstreckt. Zwischendurch ein kurzes Lebenszeichen der Heimelf - doch ein Freistoß der Heimelf aus 35 Metern wurde eine sichere Beute der sehr starken Aiblinger Keeperin Marina Höller, die auch in der zweiten Halbzeit das ´zu null´ halten konnte und einige sehr gute Paraden zeigte.

Kotarac verschießt einen Elfmeter - was solls!

In der 26. Minute hätte Aibling bereits Alles klar machen können. Doch ein an Alex Ströbl verursachter Elmeter schoss Antonija Kotarac rechts am Tor vorbei. Aibling erspielte sich Chancen um Chancen. Die Hausherrinnen kamen hierbei kaum aus der eigenen Hälfte heraus. In der 44. Minute das 0:3. Alex Ströbl zog ab und die Torfrau der Heimelf konnte den Ball nur abklatschen. Alex Ströbl setzte nach und hämmerte den Abpraller unter die Latte zur sicheren Pausenführung. In der zweiten Halbzeit das gleiche Spiel. Aibling spielte Angriff um Angriff sehr diszipliniert und ballsicher weiter und Wolfratshausen versuchte nur das Ergebnis in grenzen zu halten. In der 58. Minute das 4:0 für Aibling. Wiederum konnte die Torfrau aus Wolfratshausen einen Schuss nur abklatschenund Johanna Hofmann war erneut zur Stelle und schob den Ball sicher ins Netz. Das 5:0 der Kleeblättlerinnen erzielte erneut die reaktivierte Katrin Stauber aus kurzer Entfernung.

Den Schlusspunkt setzte Sandra Witt mit einem Schuss aus 14 Metern ins lange Eck der Heimelf. Somit wurde der erste Dreier in der Rückrunde gesichert und die Aiblingerinnen bleiben weiterhin ungeschlagen. Das Trainerduo Brunner/Neff war mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden. 

(Pressemitteilung TuS Bad Aibling)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare