Ernüchterung in Illertissen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der Lauf hat ein Ende! In Illertissen beim FVI muss Wacker Burghausen wieder als Verlierer vom Platz gehen. Regensburg zieht an der Spitze weiterhin nach wie vor einsam seine Kreise, die zweite Mannschaft von Bayern München überholt die Truppe von Uwe Wolf nach dem Sieg über Augsburg II.

Der Trend spricht für Wacker

Dabei fuhren die Salzachstädter als klare Favoriten nach Schwaben. Burghausen als zweitbeste Mannschaft, Illertissen nur im Mittelfeld. Zudem ist die Stimmung im Westen des Freistaats alles andere als gut, zwischen Coach Holger Bachthaler und dem Vorstand brennt die Luft.

Sowohl die Hausherren als auch die Gäste fanden anfangs nicht so richtig in die Partie am Samstagnachmittag. Die Folge waren einige Fehlpässe im Mittelfeld, auch echte Chancen waren in den ersten Minuten eher Mangelware in diesem Regionalliga-Duell.

Holpriger Start - bei beide

Die erste Gelegenheit für die Schwaben hatte Felix Nierichlo, doch Wacker-Keeper Alex Eiban war hellwach und konnte diese Situation entschärfen. Auf der Seite der Burghauser setzten Ebeling und Kindsvater immer wieder die Ausrufezeichen in der FVI-Hälfte, dennoch ging es mit dem 0:0 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel Eckball für Illertissen: Sebastian Schaller brachte das Leder in den Strafraum, dort wartete Andreas Hindelang der am langen Pfosten stehend keine Probleme hatte, den Ball über die Linie zu drücken – der FVI nun in Front (54.).

Notbremse bei den Gastgebern

Wacker aber immer noch dran. Vorallem auch, weil der FV ab Minute 72 in Unterzahl agieren musste. Rupp sah nach Notbremse Rot, den anschließenden Freistoß konnte die Mannen von Uwe Wolf aber nicht nutzen.

Der SVW weiter am Drücker, doch der starke Torwart Patrick Rösch und der Pfosten verhinderten den Einschlag und damit auch den Ausgleich. Illertissens Frick sah in der Nachspielzeit noch die Ampelkarte, doch das brachte Burghausen auch nichts mehr. Denn am Ende geht Wacker mit 0:1 ohne Punkte wieder nach Hause.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare