Vorschau: SV Wacker Burghausen - FC Augsburg II

Furiose U23 des FC Augsburg zu Gast in Burghausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein schweißtreibender August liegt vor den Kickern des SV Wacker Burghausen.

Burghausen - Zweites Heimspiel der Saison für den SV Wacker Burghausen am Dienstag um 19:00 Uhr in der Wacker-Arena. Zu Gast ist der FC Augsburg II, der am vergangenen Wochenende mit einem unglaublichen 12:0 den Aufsteiger SV Seligenporten wieder nach Hause schickte. Auf Marco Richter, der gleich sieben Mal traf, wird man natürlich ein besonderes Auge werfen müssen.

Coach Uwe Wolf hat die spielfreie Zeit mit zwei Testspielen gegen Kickers Offenbach (0:0) und eine Rottal-Auswahl (5:1) überbrückt und anschließend seinen Spielern etwas Zeit zur Erholung gegeben. Denn mit den fünf Regionalliga-Spielen gegen Augsburg II, Schalding, Schweinfurt, Nürnberg und Illertissen sowie zwei BFV-Pokal-Runden wird es ohnehin ein anstrengender August. Die erste Toto-Pokal-Runde findet für den SVW beim ASCK Simbach/Inn statt. Anstoss ist am Dienstag, den 9. August, um 19:00 Uhr im Stadion Simbach.

SVW-Trainer Wolf: „Wir spielen auf Sieg!“

Uwe Wolf, der den 12:0-„Sahnetag“ der Schwaben bereits intensiv auf Video analysierte, konnte viele wichtige Erkenntnisse sammeln und wird seine Mannschaft entsprechend auf die Offensivpower des Gegners einstellen. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei dem 18-jährigen Marco Richter, der gegen Seligenporten sage und schreibe sieben Treffer erzielte!

Service:

„Augsburg verfügt über Top-Talente. Sie haben unheimlich viel Qualität im Kader! Aber auch wir haben eine starke Mannschaft, werden uns zu Hause sicher nicht verstecken und mit der Unterstützung unserer Fans auf Sieg spielen!“, so der Coach des SV Wacker.

Personell hat Uwe Wolf für das Spiel gegen das Team von Christian Wörns fast alle Mann an Bord. Stefan Wächter hat nach seinem Bänderriss wieder einen ersten Einsatz in den Testspielen absolviert. Ebenso Kevin Hingerl, der erfreuliche Fortschritte macht. Und auch Muhamed Subasic hat seine Wadenverletzung auskuriert. Somit hat der Coach wieder einige Alternativen, um die talentierte Augsburger Jung-Truppe in Schach zu halten.

Großes Fanfest mit Happy Hour vor dem Spiel

Ab 17:30 Uhr findet am Vorplatz in der Wacker-Arena ein Fanfest mit Happy Hour statt. Bis zum Spielbeginn gibt es vergünstigte Preise auf Essen und Getränke.

_

Pressemitteilung SV Wacker Burghausen

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare