Testspielsieg gegen Drittliga-Aufsteiger in Abensberg

Buchbach schlägt Regensburg erneut - Töging statt Salzburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Erzielte die 2:1-Führung für Buchbach: Thomas Breu.

Abensberg - Der TSV Buchbach hat Montagabend einen weiteren Testspiel-Erfolg gelandet. Die Rot-Weißen besiegten in Abensberg Drittliga-Aufsteiger SSV Jahn Regensburg vor 350 Zuschauern etwas überraschend mit 4:1. Auf Buchbacher Seite wurden dabei Büch, Mayer und Shalaj als Gastspieler eingesetzt. Kapitän Maximilian Hain musste sich am Dienstag einer Leistenoperation unterziehen.

„Regensburg hat uns anfangs klar dominiert“, so Trainer Anton Bobenstetter, der mit Gordon Büch (20) von FC Ingolstadt II, Martin Mayer (28) vom FC Deisenhofen und Florian Shalaj (19) vom FC Ingolstadt U19 drei Gastspieler aufbot. „Die Burschen haben jetzt eine Woche mit uns trainiert. Ich hoffe nun, dass wir die Vertragsgespräche schnell über die Bühne bringen“, erklärt Bobenstetter, der ja einige Wochen auf drei Stammspieler verzichten muss.

Vertragsgespräche mit Büch, Mayer und Shalaj - Hain muss unters Messer

Nach Markus Grübl (Fraktur des Schienbeinköpfchens) und Thomas Leberfinger (Muskelbündelriss) hat es auch Kapitän Maxi Hain erwischt, der sich am gestrigen Dienstag einer Leistenoperation unterziehen musste.

Bobenstetter beurteilt das folgendermaßen: „Ich sehe das jetzt mal so: Wenn das mit der Verpflichtung der drei Gastspieler klappt, dann haben wir unseren Kader zumindest wieder aufgefüllt und wenn dann unsere drei Verletzten Ende August oder im September zurückkommen, haben wir quasi drei Neuzugänge.“

Denk, Breu und Dotzler verwandeln Rückstand in klare Führung

Die Regensburger nützten ihre Überlegenheit schnell zum 1:0: Haris Hyseni verwertete eine Flanke von Marcel Hofrath aus kurzer Distanz (16.). Der Jahn drückte weiter, verpasste durch Daniel Schöpf den zweiten Treffer und so kam Buchbach in der 34. Minute zum Ausgleich, als Stefan Denk nach einem weiten Ball die Regensburger Unaufmerksamkeit in der Hintermannschaft bestrafte.

Auch beim zweiten Treffer der Rot-Weißen, den Patrick Walleth mit einem Ball in die Spitze einleitete, fehlte bei den Regensburgern die Zuordnung und so tauchte Thomas Breu allein vor Philipp Pentke auf, um flach ins rechte Eck einzuschieben (43.). Regensburg hatte sich zwei Minuten später noch gar nicht richtig sortiert, da stand‘s schon 3:1 für Buchbach: Nach Vorarbeit von Büch fackelte Lukas Dotzler nicht lange und donnerte den Ball in den Winkel.

Geschlauchte Regensburger kassieren Konter zum 1:4

„Man hat die Qualität von Regensburg auch nach der Pause gesehen, aber die Mannschaft steckt mitten im Trainingslager, hatte schwere Beine und konnte uns deswegen nicht davon laufen“, analysierte Bobenstetter, der nach einem Konter in der 88. Minute den vierten Buchbacher Treffer beklatschen durfte: Maxi Bauer schnappte sich einen Pass von Aleks Petrovic, umkurvte seinen Gegenspieler und schloss eiskalt ab.

„Natürlich haben sich die Regensburger über die Niederlage geärgert, aber Trainer Heiko Herrlich und Manager Christian Keller haben das Positive herausgezogen. Im Frühjahr hat der Jahn ja auch bei uns verloren, danach kam aber die Wende, die dann im Aufstieg gipfelte. Wir haben schon geflachst, dass wir nächste Saison auch wieder ein Vorbereitungsspiel machen, das wir gewinnen, damit der Jahn danach erfolgreich sein kann.“, so der Buchbacher-Coach weiter.

Nächster Test gegen Töging statt Austria Salzburg

Am Dienstag bestreitet der TSV Buchbach ein weiteres Testspiel gegen den Landesligisten FC Töging (19:00 Uhr, SMR-Arena Buchbach). Dieser ist kurzfristig für den SV Austria Salzburg eingesprungen ist, der wegen Spielermangel absagen musste. „Da hat ein Anruf genügt und die Töginger standen parat. Das ist einfach super!“, freut sich Bobenstetter.

Aufstellung TSV Buchbach:

Volz - Pflügler, Drum, Löffler (46. Motz) - Brucia (46. Shalaj), Petrovic, Walleth (46. Mayer), Büch (82. Sonnleitner) - Dotzler (46. Drofa), Breu (46. Hamberger), Denk (46. Bauer). Trainer: Bobenstetter/Werner

Tore:

1:0 Hyseni (16.)

1:1 Denk (34.)

1:2 Breu (43.)

1:3 Dotzler (45.)

1:4 Bauer (88.)

Zuschauer: 350 (in Abensberg)

_

Michael Buchholz

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare