Zu viele eigene Fehler kosten Punkte

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Marcus Marsall scheiterte in dieser Szene am starken Garmischer Schlussmann Bryan Hogan.
  • schließen

Garmisch-Partenkirchen – Keine Punkte konnten die Starbulls im Derby im Werdenfelser Land verbuchen. Dennoch verlief das mit Spannung erwartete Derby bemerkenswert „normal“. **Neue Bilder **

Verbandsbeobachtung, Vier-Mann-Schiedsrichter-System, keine Auswärtsfans – die Vorzeichen für den Starbulls-Auftritt am Freitagabend beim SC Riessersee waren zugegebenermaßen ein wenig seltsam. Die Fans sahen trotz aller Vorgeschichten ein ziemlich „normales“ Spiel, das die Rosenheimer Eishockeyspieler letztlich nicht unverdient mit 3:5 (0:1, 1:2, 2:2) verloren. Die Werdenfelser waren unter dem Strich das besser organsierte Team und erhielten deswegen die drei Punkte nicht unverdient in Garmisch-Partenkirchen.

Fotos von der Eiszeitparty:

Eiszeitparty der SBR-Fans

Vor 3.001 Besuchern – und genau acht Schlachtenbummlern aus Rosenheim – war Riessersee im ersten Drittel die bessere Mannschaft und hatte auch die Mehrzahl an Chancen. Deswegen war die Führung nach knapp zwei Minuten durch „Altmeister“ Tim Regan in Unterzahl (schwerer Fehler von Dominic Auger) nicht unverdient, auch wenn die Grün-Weißen durch Micky Rohner und Norman Hauner zwei ganz ansehnliche Tormöglichkeiten hatten.

Video: Die Tore des Spiels

Seltsame Schiedsrichter-Entscheidungen

Das zweite Drittel im Olympia-Eissportzentrum verlief schon wesentlich ausgeglichener. Zunächst baute die Krinner-Truppe durch zwei Tore von Max Kastner (32./35.) die Führung zwar auf 3:0 aus, doch die Starbulls ließen sich in dieser Phase auch von zum Teil abenteuerlichen Schiedsrichter-Entscheidungen nicht irritieren. Norman Hauner gelang in der 36. Minute mit einem schönen Rückhandschuss zunächst das 3:1, danach verlief ein fast eineinhalbminütiges doppeltes Überzahl-Spiel nicht nach dem Gusto der Gäste aus der Innstadt.

Riessersee - Starbulls

Dennoch hofften die daheim gebliebenen Anhänger an den Radiogeräten und Internet-Streams wieder, als Hauner in der 47. Minute sein zweiter Treffer des Abends gelang – 3:2. Riessersee antwortete aber nur eine gute Minute später durch einen Alleingang des Amerikaners Andrew Bohmbach mit dem vierten Treffer. Als Regan in Minute 55 sein zweiter Torerfolg gelang, war die Vorentscheidung gefallen. Marcus Marsall erzielte zwar in der 56. Minute noch das 5:3, am insgesamt verdienten Garmischer Sieg konnte dies jedoch nichts mehr ändern.

"Haben dumme Strafen genommen!"

„Es ist immer schön, wenn man ein Derby gewinnt. Es war ein sehr zerfahrenes Spiel, auch einige Schiedsrichter-Entscheidungen haben dazu beigetragen. Der Schlüssel zum Erfolg war aus meiner Sicht letztlich ein sehr gutes Unterzahl-Spiel und eine starke Torhüter-Leistung“, bilanzierte SCR-Coach Toni Krinner. Kollege Franz Steer sah das Spiel ähnlich und machte dabei zwei Knackpunkte aus: „Die doppelte Überzahl haben wir nicht genützt und der Konter zum 4:2 war sehr bitter. Außerdem bin ich nicht zufrieden, weil wir einige dumme Strafen genommen haben!“

Video: Die Stimmen der Trainer

Das Spiel in der Statistik:

SC Riessersee – Starbulls Rosenheim 5:3 (1:0, 2:1, 2:2)

Tore: 1:0 (2.) Tim Regan (Peter Baumgartner – Unterzahl-Tor), 2:0 (32.) Max Kastner (Morten Lie, Peter Baumgartner – Überzahl-Tor), 3:0 (35.) Max Kastner (Julian Eichinger, Florian Vollmer – Überzahl-Tor), 3:1 (36.) Norman Hauner (Beppo Frank, Shawn Weller), 3:2 (47.) Norman Hauner (Shawn Weller, Tyler McNeely – Überzahl-Tor), 4:2 (48.) Andrew Bohmbach (Julian Eichinger, Morten Lie), 5:2 (55.) Tim Regan (Morten Lie, Andrew Bohmbach – Überzahl-Tor), 5:3 (56.) Marcus Marsall (Robert Schopf, Robin Hanselko).

Schiedsrichter: Ralph Bidoul (Sonthofen) und Ulpi Sicorschi (Waldkraiburg).

Strafen: Garmisch 20 plus Spieldauerstrafe für Josef Staltmayr – Rosenheim 34.

Zuschauer: 3.001.

Hier können Sie die Partie im Live-Ticker nachlesen!

redro24/mw

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser