"Es ist ein gutes Gefühl"

An Depression erkrankter Braun trainiert wieder

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Constantin Braun

Berlin - Eishockey-Nationalspieler Constantin Braun ist im Rahmen seiner Depressionsbehandlung wieder ins Mannschaftstraining der Eisbären Berlin zurückgekehrt.

Wann der 25 Jahre alte Verteidiger allerdings wieder für den deutschen Meister auflaufen wird, ist weiterhin offen. „Es ist ein gutes Gefühl, wieder bei der Mannschaft und in meiner Wahlheimat Berlin zu sein. Das ist aber nur ein weiterer logischer Schritt in meiner Behandlung“, wurde Braun in einer offiziellen Mitteilung der Berliner zitiert: „Für mich geht es jetzt darum, mich wieder im Lebens- und Arbeitsalltag einzufinden. Ich werde erst wieder spielen, wenn die Zeit dafür reif ist.“

Anfang August hatte Braun wegen einer akuten Depression seine Karriere unterbrochen und sich in medizinische Behandlung begeben. Im Rahmen seiner Therapie ist nach Angaben des Vereins noch ein weiterer Klinikaufenthalt vorgesehen. Frühestens danach könne Braun wieder am Spielbetrieb teilnehmen.

„Es gibt nach wie vor keinen Zeitplan für die Rückkehr von Constantin zum aktiven Spielgeschehen. Eishockey ist und bleibt ein wichtiger Bestandteil von Constantins Leben“, sagte Eisbären-Manager Peter John Lee: „Es muss aber auch abseits des Eises alles stimmen. Wir sind sehr froh, dass Constantin einen weiteren Schritt in Richtung Genesung macht, aber wir werden weiterhin nichts überstürzen.“

sid

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser