Schmerzhafte Diagnose

Olympia-Aus für Stechert - Patellasehnenriss

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Für Gina Stechert ist die Olympia-Saison gelaufen

Zauchensee - Vier Wochen vor den Olympischen Winterspielen ist die Saison für Pechvogel Gina Stechert vorbei. Die Deutsche zog sich einen Patellasehnenriss zu.

Bei der Skirennfahrerin wurde nach ihrem Sturz bei der Weltcup-Abfahrt in Zauchensee ein Patellasehnenriss im linken Knie diagnostiziert. Nach der Operation am Sonntag prognostizierte Mannschaftsarzt Hermann Mayr sechs Monate Pause für die 26 Jahre alte Oberstdorferin. Damit endet für die einmalige Weltcupsiegerin eine Saison wieder mal vorzeitig.

„Dass diese folgenschwere Verletzung vor den Olympischen Spielen passiert, ist sehr, sehr ärgerlich“, sagte Stechert laut Verbandsmitteilung. „In den vergangenen Tagen hatte ich ein sehr gutes Gefühl und ich hatte mir für das Rennen einiges vorgenommen.“ Sie will sich nun auf die Saison vor den Weltmeisterschaften in Vail 2015 vorbereiten.

Schon im WM-Winter 2012/13 musste Stechert, die bislang nicht die Norm für Sotschi erfüllt hat, frühzeitig die Wettkampfsachen zusammenpacken. Nach nur einem Abfahrtstraining waren die Weltmeisterschaften in Schladming im Februar wegen Schmerzen im linken Knie für sie zu Ende. Später musste sie sich einem neuerlichen Eingriff unterziehen.

Schon die Heim-WM 2011 in Garmisch war nach einem Sturz im Super-G für sie schnell vorbei. Die Saison 2011/12 verpasste sie wegen der Folgen ihres dritten Kreuzbandrisses komplett.

dpa

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser