Nach starker Vorbereitungsrunde

Die Bad Aiblinger Aibdogs starten in die Punkterunde

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Aibling - Fünf Spiele fünf Siege und ein Torverhältnis von 38:11, sprechen eine deutliche Sprache, die Aibdogs sind optimal auf die kommende Punkterunde eingestellt.

Waren die ersten drei Partien gegen die beiden Bezirksligisten ERSC Ottobrunn und zweimal DEC Inzell noch ein lockerer Aufgalopp, warteten in Spiel vier mit dem TSV Trostberg, einem Ligakonkurrenten, der erste Prüfstein für die Mannschaft von Trainer Manuel Kofler. Auch hier behielten die Aibdogs letztlich klar mit 6:2 die Oberhand. 

Ein Ausrufezeichen wurde im letzten Vorbereitungsspiel gegen die favorisierte Mannschaft des EHC Klostersee gesetzt. Zwar treten die Grafinger diese Saison in der Bezirksliga an, am Kader hat sich jedoch wenig im Vergleich zu Oberligazeiten geändert. Die Aibdogs besiegten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung den EHC Klostersee auswärts mit 3:5 und hatten somit das erste highlight der Saison. Umso erfreulicher waren die Verantwortliche des EHC Bad Aibling, nach dieser Partie gestimmt. 

Was Trainer Manuel Kofler besonders freut ist die Tatsache, dass sich die Neuzugänge Simon Moosbauer, Kilian Irlinger und Sebastian Obergschwendtner aus der eigenen U23 sowie der ehemalige Bayernligaspieler Maruis Fürbeck gut in das Team integrieren konnten. Einziger Wehrmutstropfen ist, dass sich Verteidiger Sebastian Glaß im Spiel gegen Trostberg eine Unterarmfraktur zuzog und mehrere Wochen ausfallen wird. 

Auch wenn bereits an den ersten beiden Spielwochenenden einige Spieler aus beruflichen Gründen oder krankheitsbedingt fehlen starten die Aibdogs mit großem Selbstvertrauen in die Punkterunde.

Pressemitteilung Aibdogs

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser