Wasserburgen Basketballdamen

Rebecca Thoresen zurück in der ersten Mannschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Wasserburg - Australien, England, Malta und in Deutschland Hamburg, Leipzig und Oberhausen: Hier hat Rebecca Thoresen schon Basketball gespielt - aber heimisch geworden ist sie in Wasserburg. Nach ihrer Babypause und einem „Wiederaufbau“-Jahr in der zweiten Mannschaft wird „Bec“ in der neuen Saison wieder in der 1. Bundesliga und im EuroCup für die Basketball-Damen vom Inn angreifen.

Acht Jahre ist die Australierin mit maltesischem Pass und der großen internationalen Erfahrung bereits in Wasserburg und hat hier schon unzählige Titel feiern können. Auch in der vergangenen Double-Saison hat sie in einigen Aushilfseinsätzen in der ersten Mannschaft ihre Klasse aufblitzen lassen. „Dass Bec jetzt nochmal richtig anpackt und nach zwei Jahren Pause wieder in der Ersten spielen wird, freut mich und auch das ganze Management ganz besonders“, so Abteilungsleiterin Gaby Brei über die Rückkehr der kampfstarken Spielerin, die für viele zu einer Identifikationsfigur für den TSV geworden ist: „Sie hat in der 2. Liga letzte Saison besonders ihre Scorerqualitäten bewiesen und hatte einen erheblichen Anteil am guten Abschneiden und dem sicheren Klassenerhalt.“

Mit 17,5 Punkten war die Flügelspielerin fünftbeste Scorerin der 2. DBBL Süd, zudem holte sie 6,4 Rebounds und verteilte 4,6 Assists (Rang Drei). Auch Head-Coach Georg Eichler erwartet sich vor allem Härte und den Siegeswillen, den Thoresen einbringen kann: „Sie hat im Basketball-Geschäft schon viel gesehen und erlebt, wir werden von Ihrer Erfahrung profitieren.“ Die 38-jährige selbst freut sich schon sehr auf die Chance wieder voll in der ersten Mannschaft dabei zu sein und unter Eichler zu arbeiten, dessen Spielstil ihr gut gefalle.

Sehr viel bedeutet ihr auch die Möglichkeit, wieder vor den fantastischen Fans, von denen einige schon so etwas wie Familie geworden seien, in der Badria-Halle aufzulaufen: „ Sie geben mir so viel Unterstützung und Energie! Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich leidenschaftlich Basketball spiele. Und diese Leidenschaft ist immer noch voll da: Ich werde mit viel Energie und Emotion zurückkommen!“

Wer sich das Comeback von Thoresen und die neue Saison des amtierenden deutschen Meisters und Pokalsiegers zum Vorzugspreis ansehen will, sollte eine Saisonkarte - mit oder ohne Sitzplatz-Reservierung - erwerben. Bestellungen nimmt noch bis 1. September Gaby Brei telefonisch (08071-6223) oder oder per E-Mail (saisonkarten@basketball-wasserburg.de) entgegen. Saisonkarten-Inhaber der Saison 2015/2016 haben für die neue Saison ein Vorkaufsrecht auf ihren Sitzplatz, sollten sich aber bald möglichst melden. Ab dem 1. September geht dann bei Sport Gruber in Wasserburg der Vorverkauf weiter, außerdem können reservierten Karten dort abgeholt werden. Alle Infos zu den Tickets gibt es auf www.basketball-wasserburg.de/tickets.

Pressemitteilung TSV 1860 Wasserburg Basketball/Angi Sonnenholzner

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser