Christoph Inninger machts für Griesstätt

Rechtmehring mit Heimniederlage gegen Griesstätt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rechtmehring - Bei ungemütlichem Wetter wollte die Ostermaier Truppe den Positivtrend der letzten Wochen auch gegen die Gäste aus Griesstätt fortsetzen.

Nach zwei Siegen in Folge misslang dieses Unterfangen jedoch. Die Heimelf startete gut in die Partie und hatte in den ersten 20 Minuten mehrere gute Einschussmöglichkeiten, die jedoch allesamt nicht ihr Ziel fanden oder vom guten Gästekeeper pariert werden konnten.

Nach 20 Minuten aber verlor man immer mehr die Kontrolle über das Spielgeschehen, so dass die Gästeelf aus Griesstätt zunehmend das Kommando übernahm.

Die Gäste kamen auch zu einigen Torgelegenheiten, SCR-Keeper Tommy Wagner  war aber stets zur Stelle und konnte parieren. Eine Standardsituation sorgte dann schließlich nach 28 Minuten für die frühe Entscheidung: eine Ecke von rechts konnte Christoph Inninger nahezu unbedrängt aus ca. zehn Metern einköpfen.

Pech dann für den SCR, als eine scharfe Hereingabe von halblinks von einem Griesstätter Verteidiger an den eigenen Pfosten bugsiert wurde, von dem der Ball wieder zurück ins Spielfeld prallte. So ging Rechtmehring mit einem etwas unglücklichen 0:1 – Rückstand in die Kabine.

Nach der Pause dann Griesstätt weiterhin mit Feldvorteilen, Rechtmehring fiel lediglich durch Einzelaktionen des starken Matthias Vital  auf. Ansonsten agierte man mit vielen langen Bällen in die Spitze, die an diesem Nachmittag aber kaum Abnehmer fanden.

Griesstätt zeigte sich einfach willensstärker und aggressiver in den Zweikämpfen, Rechtmehring oft den entscheidenden Schritt zu spät und auch gedanklich nicht immer voll bei der Sache.

Besonders nach vorne konnte man sich nicht entscheidend durchsetzen, so dass die Niederlage aufgrund der Spielanteile durchaus in Ordnung geht. Allerdings bot der SCR keineswegs eine schlechte Partie, man konnte durchaus mithalten mit dem erfahrenen Kreisklassisten.

Jedoch hatte man den Eindruck, als hätte man noch Stunden spielen können – das Tor schien an diesem Nachmittag für die Truppe um Kapitän Richy Achatz einfach nicht fallen zu wollen.

Pressemitteilung SC Rechtmehring

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser