DFB-Pokal-Hit wirft Schatten voraus

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Rosenheim - Das Spiel des Jahres steht für 1860 Rosenheim vor der Tür. Die Vorbereitungen auf das Pokal-Highlight gegen Zweitligist VfR Aalen laufen bereits auf Hochtouren.

Am Dienstag Regionalliga-Spiel in Augsburg

Vorher müssen die Sechziger aber noch eine „Pflichtaufgabe“ in der Regionalliga Bayern bewältigen. Am Dienstagabend gastieren die Teschke-Schützlinge beim Bundesliga-Nachwuchs des FC Augsburg. Anpfiff ist um 18.30 Uhr im altehrwürdigen Rosenaustadion, genau dem Ort, wo die Rosenheimer letzte Saison beim 0:5 ihre höchste Saisonniederlage kassierten. Freilich standen damals beim FCA mit Jan Ingwer Callsen-Bracker, Sascha Mölders oder Dominik Reinhard erfahrene Erstliga-Profis auf dem Platz, doch da im letzten 1860-Spiel gegen Memmingen am vergangenen Freitag weder Leidenschaft noch Leistung stimmten, ist höchste Konzentration angesagt.

Die Rothemden müssen ihre Auftritte dringend optimieren, um in den nächsten Tagen und Wochen nicht dauerhaft in die hintere Tabellenregion zu geraten. In Augsburg müssen die Rosenheimer dieses Vorhaben – wie schon gegen Memmingen – ohne Danijel Majdancevic bewältigen. Der wahrscheinlich wichtigste Offensivspieler der Innstädter fehlt weiterhin mit einer Wadenverletzung. Für das große Highlight am Samstag, 18 Uhr, ist der Ex-Löwe aber zuversichtlich. „Da bin ich dabei“, sagte der Angreifer im OVB.

Pokal-Vorbereitungen laufen auch Hochtouren

Während sich für Trainer Dirk Teschke angesichts der jüngsten Leistungen seiner Mannschaft der Blick auf Samstag noch verbietet (obwohl er den Pokalgegner bereits persönlich in Augenschein genommen hat), laufen im Hintergrund die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren. Die Aufgaben für die Verantwortlichen sind enorm: Am Dienstag werden die Fernsehpodeste aufgestellt, am Mittwoch und Donnerstag bekommt das Stadion den offiziellen „DFB-Pokal-Look“, nebenbei müssen die Organisatoren VIP-Raum, Verpflegungsstände, TV Compound, Medienzone und vieles andere mehr vorbereiten. Das Spiel wird live vom Bezahlsender Sky übertragen.

Noch Karten verfügbar

Karten für den Hit gibt es natürlich auch noch. Da die Partie erst um 18 Uhr angepfiffen wird, bietet sich auch für viele unterklassige Amateurklubs, für die am Wochenende der Saisonauftakt ansteht, noch die Möglichkeit, die Begegnung zu besuchen. Stehplätze gibt es zum Preis von 15 Euro (ermäßigt 12 Euro) via Internet (tsv1860ro-fussball.de) bzw. am Donnerstag und Freitag nachmittags auch an den Stadionkassen. Auch am Spieltag selbst öffnen die Kassen rechtzeitig, Einlass ist voraussichtlich um 16.30 Uhr.

redro24/mw

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser