SBC Traunstein Handball Herren:

Verdienter Sieg gegen München West

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Im Heimspiel gegen den Abstiegsplatzierten München-West konnten die Traunsteiner Handball-Herren eine souveräne Leistung abgeben und siegten verdient mit 32:16.

In einer einseitigen Partie konnte die Mannschaft vom Trainergespann Herbert Wagner und Matthias Orwat gegen die abstiegsbedrohten Gäste von der HG München-West im vorletzten Heimspiel der Bezirksoberliga die Niederlage gegen Taufkirchen wett machen und einen souveränen 32:16 Sieg einfahren. Damit rückt der Aufstieg in die Landesliga immer näher, denn der SBC hat vor den letzten beiden Begegnungen weiterhin drei Punkte Vorsprung vor dem Verfolger Bayern München.

Die Gäste lagen in den gesamten 60 Minuten nur einmal kurz in Front, nämlich beim Stand von 2:3 in der 5. Minute. Dann aber starteten die Traunsteiner ihre schnellen Kombinationen im Angriff und zogen durch insgesamt vier schöne Tore des starken Simon Krumscheid von der rechten Halbposition, einen verwandelten Siebenmeter von Bojan Stojakovic, zwei Rückraumtreffern von Alex Wetsch und einem Tempogegenstoß von Benedikt Sperl in der 18. Spielminute auf 10:3 davon, erzielten somit insgesamt acht Tore hintereinander gegen die konsternierten Gäste aus München, die sich an der gut gestaffelten SBC-Abwehr die Zähne ausbissen.

Traunstein hatte sich auf einen unbequemen Gegner eingestellt, doch die HG, die derzeit einen der drei Abstiegsplätze einnimmt, enttäuschte hinsichtlich Engagement und Kampfgeist. Bis zur Pause konnten die Traunsteiner dann noch insgesamt sechs Mal einnetzen, wobei die letzten beiden Treffer auf das Konto von Jürgen Markon gingen, sodass man mit einem sicheren 16:8 Halbzeitstand beruhigt in die Kabine gehen konnte. Der Vorsprung hätte eigentlich noch höher ausfallen müssen, doch Traunstein vergab einige gute Tormöglichkeiten, während die zuletzt so instabile Abwehr wieder sehr kompakt stand und Torwart Christoph Bachhuber wieder ein sicherer Rückhalt seiner Vorderleute war.

Nach dem Wechsel bot sich das gleiche Bild, obwohl der SBC jetzt nicht mehr so druckvoll agierte und so fielen in den ersten zehn Minuten lediglich sechs Treffer, davon fünf für Traunstein und nur einer für die Gäste, die jetzt endgültig resignierten. Beim SBC war jetzt Patrick Fuchs hellwach und setzte sich einige Male erfolgreich mit durchdachten Einzelaktionen gegen die Abwehr der Gäste durch. Das 21: 9 erzielte schließlich Nachwuchstalent Andreas Brunner mit einem Strafwurf, nachdem kurz vorher sein Teamkollege aus der zweiten Mannschaft Victor Daniel ebenfalls von der Außenposition einen Treffer beisteuern konnte.

Das schönste Tor des Tages gelang Herbert Wagner vom Kreis, als er einen angeschnittenen Ball, einen so genannten Dreher, am gegnerischen Torwart vorbeiwerfen konnte zum 25:12. Das Spiel war längst entschieden und plätscherte vor sich hin, als es Benedikt Sperl auf Traunsteiner Seite zu bunt wurde und er in der 50. Minute die erste Zeitstrafe in dem überaus fairen Spiel aufgebrummt bekam.

Den Schlusspunkt setzten dann Bastian Hollmann mit einem Konter und wiederum Herbert Wagner vom Kreis. Kurz vor dem Ende musste jedoch Bastian Hollmann nach einer Schiedsrichterbeleidigung mit einer roten Karte vom Feld und wird voraussichtlich bis Saisonende mit einer Sperre rechnen müssen.

Letztendlich ein mehr als verdienter Erfolg für die Kreisstädter und nun gilt es bis zum nächsten Spiel am kommenden Samstag in Unterhaching, die ebenfalls noch um den Abstieg kämpfen, noch einmal das gesamte Leistungspotential abzurufen, um den jetzt greifbar nahen Titel eines oberbayerischen Handballmeisters und den damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga Bayern einen Spieltag vor dem Saisonende bereits perfekt zu machen. Hierzu hofft Abteilungsleiter Armin Brunner und das gesamte Team auf eine zahlreiche Fan-Unterstützung. Spielbeginn ist nächsten Samstag um 16.15 Uhr in Unterhaching. Bereits vor dem Spiel der Herren konnte Brunner der männlichen C-Jugend zum Meistertitel in der übergreifenden Bezirksliga gratulieren.

Für den SBC spielten: Im Tor Christoph Bachhuber und Alexander Langenfaß sowie Victor Daniel (1), Andreas Brunner (2/1), Bastian Hollmann (1), Simon Krumscheid (5), Patrick Fuchs (6), Philipp Fuchs, Jürgen Markon (2), Benedikt Sperl (1), Bojan Stojakovic (4/1), Herbert Wagner (3), Alex Wetsch (7/1), Tamas Weywara.

Pressemitteilung SBC Traunstein Handball

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © SBC Traunstein Handball

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser